Navi-Diebe in Kempen und Grefrath aktiv

Navi-Diebe in Kempen und Grefrath aktiv

Kempen. Mindestens sieben Pkw haben unbekannte Navidiebe in der Nacht von Dienstag zu Mittwoch aufgebrochen. Bislang registrierte die Polizei vier Aufbrüche in Kempen und drei Diebstähle in Grefrath Oedt.

Zwischen 21.15 Uhr und 07.30 Uhr brachen die Tatverdächtigen einen Mercedes 220CDI auf der Albert-Mertes-Straße sowie ein typgleiches Fahrzeug und einem BMW der 3er Reihe auf der Tönisvorster Straße auf und stahlen die fest eingebauten Navigationssysteme.

In Kempen bauten die Diebe neben den Navigationsgeräten auch die Airbags und sogar die Lenkräder aus drei BMW und einem Pkw VW aus. Dies waren im Einzelnen: Ein BMW der 3er Reihe auf dem Hilariaweg zwischen 18.00 Uhr und 07.00 Uhr, ein BMW der 5er Reihe an der Kreuzkapelle, zwischen 19.30 Uhr und 06.50 Uhr sowie ein weitere BMW der 3er Reihe auf der Fritz-Wingen-Straße zwischen 19.15 Uhr und 07.20 Uhr. Auch aus einem auf der Johannes-Hundt-Straße abgestellten Pkw VW Passat Kombi stahlen die Unbekannten Navigationssystem und Fahrerairbag.

Hier lässt sich der Tatzeitraum auf 20.00 Uhr bis 08.00 Uhr eingrenzen. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen, die sich in der Tatnacht an Fahrzeugen zu schaffen machten, erbittet das Kriminalkommissariat Kempen an die Telefonnummer 02162/377-0.

Mehr von Westdeutsche Zeitung