1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Meinung von WZ-Redaktionsleiter Tobias Klingen

Kommentar : Abstoßendes Verhalten

Respektlos, abstoßend, entsetzlich – man weiß gar nicht, welche Vokabel am besten passt, um das zu bewerten, was einige Chaoten am Samstag in Oedt angerichtet haben. Wer Feiernde, Polizisten, Sanitäter und Ordnungskräfte attackiert, sollte sich mal fragen, was in seinem Leben alles so falsch läuft.

Zumal es sich nicht um irgendwelche „Dumme-Jungen-Streiche“ handelt. Laut Polizei waren Festgenommene im Alter von 24, 25 oder 27 Jahren dabei. Es waren also keinesfalls „die Jugendlichen“.

Das, was in Oedt passiert ist, ist ein Spiegelbild der Gesellschaft anno 2019. Attacken auf Rettungskräfte sind inzwischen keine Seltenheit. Der Respekt vor Helfern und Polizisten ist bei einigen nicht vorhanden. Bei der Bestrafung derjenigen, die gefasst worden sind und hoffentlich noch gefasst werden, sollte der Staat mit aller Härte durchgreifen.

Besonders bitter sind die Ereignisse für die Ehrenamtler der KG Oedt-Mülhausen. Sie haben einen tollen Zug auf die Beine gestellt. Die Freude darüber wird nun von den Attacken einiger Betrunkener getrübt. Der KG und allen Grefrather Jecken bleibt zu wünschen, dass davon nichts hängen bleibt und es auch 2021 wieder einen Zug geben wird.