1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Martinsfest mit neuem Spruch von Hermans

Martinsfest mit neuem Spruch von Hermans

Kempens Ehrenbürger hat für die Blo-ese etwas Neues gedichtet. Die Verse wurden bei der Versammlung des Martinsvereins präsentiert.

Kempen. Draußen herrschen fast sommerliche Temperaturen und die Kempener denken schon wieder an St. Martin. Am Donnerstagabend stellte der Martinsverein bei seiner Versammlung im Kolpinghaus die Weichen für das Fest im November.

Personell gab es keine große Überraschung: Auch in diesem Jahr wird Jüppi Trienekens der Kempener St. Martin sein. Und auch seine Herolde sind bekannte Gesichter: Georg Funken und Heiner Schmitz.

In diesem Jahr gibt es einen neuen Blo-ese-Spruch — vom Vorsitzenden und Ehrenbürger Karl-Heinz Hermans (Foto) geschrieben: „Fackele lööte, Musiker trööte, trommele und flööte. Kenger dont senge, Jeföhl deet dat brenge be Jru-et on be Kleen, die all op de Been. On alles det mött en Kempen — Zent Märte op Rett.“ Dieser Spruch steht jetzt auf den braunen Tüten, die nach dem Zug an die Kinder verteilt werden.

Dem Wunsch nach Tüten mit Henkel konnte Proviantmeister Lars Weegen leider nicht entsprechen: „Das ist schlicht ein Logistikproblem, weil sich solche Tüten schlecht stapeln lassen.“

Gepackt werden die Blo-ese am 8. November — wie immer im Rathaus. Dort ist dann auch schon seit dem 21. Oktober die Fackelausstellung zu sehen, die sich am 5. November die Prämierungskommission unter Leitung von Peter Royen ansehen wird.

Dem Wunsch vieler Kempener Bürger, dass sich in der „süßen Tüte“ auch fair gehandelte Schokolade befinden soll, hat der Vorstand nach langer Beratung abgelehnt. Karl-Heinz Hermans erklärte dies mit dem bereits ausreichenden sozialen Engagement des Vereins: Martinsgaben für die Kempener Kinder, die Fackelprämien, die häufig von den Klassen einem wohltätigen Zweck gespendet werden, sowie dem seit einigen Jahren bestehenden Hilfsfonds für Kempener Kinder.

Sechs neue Sammler begrüßte Hermans im Kolpinghaus. Die Sammler werden in den nächsten Wochen an Kempens Türen klingeln. Schatzmeister Rainer Hamm stellte eine ausgewogene Kasse vor.

Der Kleinkinderzug beginnt am Mittwoch, 9. November, um 18 Uhr auf dem Kirchplatz. Der große Zug der Schulen ist traditionell am 10. November. Beginn ist um 17.15 Uhr ab Heyerdrink. bu