1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Kempen: Markttreiben, Handwerkskunst und Highland-Games

Kempen : Markttreiben, Handwerkskunst und Highland-Games

Vom 5. bis 7. Mai lädt Kempen zum Altstadtfest ein. Die Veranstalter versprechen viel Musik und Unterhaltung.

Kempen. Das Altstadtfest steht fast schon vor der Tür. Es geht am Wochenende vom 5. bis 7. Mai über die Bühnen und durch die Straßen der Kempener Innenstadt. Werbering und Veranstaltungsagentur XDream versprechen ein buntes Programm.

Kempen: Markttreiben, Handwerkskunst und Highland-Games

Auf der Bühne am Buttermarkt wird ab Freitagabend Musik und Tanz geboten. Freitag- und Samstagabend werden zwei Coverbands für Partystimmung sorgen. „Wir hatten im vergangenen Jahr zwei sehr gute Bands und haben nun wieder Bands, die in einer ähnlichen Klasse spielen“, so Werbering-Chef Armin Horst.

Am Freitag ab 19 Uhr ist die Gruppe „Livehaftig“ mit 80er und 90er Jahre-Hits, Rock, Pop und aktuellen Chart-Hits zu hören. Am Samstagnachmittag tritt unter anderem die Band „Ten beers too late“ auf, die sich um den Kempener Leo Hormes formiert hat. Am Samstagabend präsentieren bis in den späten Abend die Musiker von „hands up“ Pop- und Rock-Musik und das Beste aus den letzten 40 Jahren Musikgeschichte.

Am Sonntag wollen von 11 bis 13 Uhr der Fit & Fun Danceclub, die Cheerleader Blackpearls und die Kempener Tanzschule Reifenrath ihr Können zeigen. Ab 15 Uhr spielt die Schulband der Erich Kästner Realschule und der Gesamtschule. Ab 16 Uhr ist der Tanzsportkreis (TSK) Tönisvorst auf der Bühne zu sehen.

Der Markt selbst findet in den Altstadtstraßen statt. Es wird eine Mischung aus verschiedenen Angeboten geben — zum Beispiel Kunsthandwerk, Mode und vielleicht auch ein paar Neuheiten. Viele Geschäfte in den Altstadtstraßen werden ihren Verkaufsraum nach draußen ausweiten. Die Geschäfte haben am Sonntag von 12 bis 17 Uhr geöffnet. Verschiedene Gastronomiestände runden das bunt gemischte Angebot ab. Mit einem Karussell wird auch eine Attraktion für die kleinen Besucher des Festes geboten.

Auf der Wiese an der Burg werden erneut die Highland-Games stattfinden. Die Eröffnung ist am Samstagmorgen um 10 Uhr auf dem Buttermarkt. Mit der Siegerehrung am Sonntag gegen 18 Uhr endet das Altstadtfest. Bis dann kann man den starken Männern und Frauen — einzeln oder in Teams — bei den verschiedenen Wettkämpfen zusehen.

Da die Highland-Games in diesem Jahr ihr 15-jähriges Bestehen feiern, gibt es einige Neuerungen. Zum ersten Mal treten am Samstag die jüngsten Highlander im Alter von elf bis 16 Jahren gegeneinander an. Einige von ihnen starten ebenfalls am Sonntag im Einzelwettkampf. Zudem haben sich bereits viele internationale Teams und Einzelstarter angemeldet, so dass sich die Zuschauer auf bunt gemischte Wettkämpfe freuen dürfen.

Rund um die Kampfbahn warten selbst gemachte Köstlichkeiten und Getränke. Bei einem Rundgang um die Burg können die Besucher in die Zeit des Mittelalters eintauchen und traditionelle Handwerkskunst bewundern. Für die kleinen Besucher werden mittelalterliche Geschicklichkeitsspiele angeboten. Red