1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Mann überfällt Frau in deren Wohnung - Polizei prüft Tötungsabsicht

Mann überfällt Frau in deren Wohnung - Polizei prüft Tötungsabsicht

Die Polizei ermittelt wegen möglicher Tötungsabsicht.

Grefrath. Die Polizei meldet einen gewalttätigen Übergriff auf eine 35-jährige Grefratherin. Nach Angaben der Ermittler klingelte es am Donnerstagabend um 20 Uhr an der Haustür der Frau. Vor ihr stand ein Bekannter. Dabei handelte es sich um einen 26-Jährigen — ebenfalls aus Grefrath. Weil sich beide kennen, bat die Frau den Mann ins Haus. Dort griff er die 35-Jährige laut Polizei unvermittelt an. Der Mann würgte die Grefratherin und schlug sie mehrfach. Das Opfer wehrte sich vehement und schrie laut um Hilfe. Daraufhin ergriff der Verdächtige die Flucht. Die 35-Jährige erlitt bei dem Überfall schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Lebensgefahr besteht nach Angaben der Polizei nicht.

Foto: Günter Jungmann

Nach Angaben der Polizei ist der 26-Jährige bereits wegen eines ähnlichen Vorfalls aktenkundig. Deshalb befindet er sich in der LVR-Klinik in Süchteln in Behandlung. „Am Donnerstag hatte er genehmigten Ausgang“, so die Polizei. Mehrere Quellen bestätigten die Information der WZ, dass das Opfer Mitarbeiterin der LVR-Klinik ist. Die Polizei machte dazu keine Angaben. Ebenso wenig zur Wohnadresse des Opfers. Nach Informationen der WZ liegt dieser im Ortsteil Vinkrath.

Zurück zum Tathergang: Nachdem der Mann das Haus des Opfers verlassen hatte, war er obendrein in einen Unfall auf der Wankumer Landstraße verwickelt. In diesem Zusammenhang wurde er von der Polizei festgenommen.

Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln nun. „Das Vorliegen einer möglichen Tötungsabsicht wird derzeit geprüft“, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung der ermittelnden Behörden. tkl