Mann mit Mütze kommt 2019

Das Eisstadion kündigt Torsten Sträter schon sehr früh an.

Grefrath. Der frühe Vogel fängt den Wurm. Unter dieses Motto ließe sich die aktuelle Ankündigung des Grefrather Eisstadions stellen. Dabei geht es nämlich um eine Veranstaltung, die erst im Frühjahr 2019, also in anderthalb Jahren, über die Bühne geht: Am 5. April kommt Torsten Sträter mit seinem neuesten Programm „Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein“ live nach Grefrath. Für den Kabarettisten, Horror- und Comedy-Schriftsteller sowie Slam-Poeten wird es eine Premiere in der Niersgemeinde sein.

Wer Sträter noch nicht kennen sollte, hier eine kurze persönliche Vorstellung: „Hallo! Ich bin es selbst. Der Sträter. Sie wissen schon. Ruhrgebiet. Mütze. Zeitlich öfter mal ein bisschen knapp dabei. Ich hab’ das Programm fertig! Wie üblich komplett selbst gehäkelt.“

Diesmal gehe aber „echt um alles“: „die Macht der Entspannung, Erziehung, Sex, Bratwurst, die heilende Kraft der Musik und um den Vater des Gedanken. Er heißt Günter“. Es wird ein Abend „in sonorstem Deutsch“, versprechen die Veranstalter, „eine große Tüte Pointen lässig runtergebrummt“.

Nach Markus Krebs am 21. April 2018 und Luke Mockridge am 5. Mai 2018 steht mit Sträter die erste Veranstaltung „mit Lach-Flash-Garantie“ für das Stadion-Eventjahr 2019 fest. „Wir freuen uns sehr, mit Torsten Sträter einen der Ausnahmeunterhalter in unserem Eventprogramm bekannt geben zu dürfen. Als Kabarettist, Satiriker, Slam-Poet, Schriftsteller und vielen weiteren Facetten wird er uns Niederrheiner zum Lachen und Feixen bringen“, sagt Veranstaltungsleiter Jan Lankes. Red