1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Männer in Kempen bedrohen Polizei - „Verpisst euch, ich hab Corona“

Festnahmen : Männer in Kempen bedrohen Polizei - „Verpisst euch, ich hab Corona“

Zwei Tatverdächtige versuchten in Kempen die Polizei mit der Angst vor dem Coronavirus von sich abzuhalten. Im Endeffekt kommt ihnen die Aktion teuer zu stehen.

Am Mittwochabend wurde die Kempener Polizei wegen eines Einbruchsverdachts und einer gefährlichen Körperverletzung alarmiert. Einen von Zeugen beschriebenen Tatverdächtigen fanden die Beamten auf dem Brahmsweg in Begleitung eines weiteren Verdächtigen.

Als die Polizisten den Mann ansprachen, ging dieser laut Polizei auf die Beamten zu und rief: "Verpisst Euch ihr Bullen - ich hab Corona!". Bei der Festnahme versuchte der andere Mann die Polizisten zu attackieren.

Die Polizei setzte Pfefferspray ein und nahm beide Männer fest Mit Atemschutzmasken wurden sie in Gewahrsam gebracht. Der 43-Jähriger war stark betrunken, sein 37-jähriger Bruder stand scheinbar unter Drogen. Auch er hatte behauptet mit dem Cornavirus infiziert zu sein.

Wegen des Verdachts einer COVID-19 Infizierung wurden entsprechende Schutz- und Reinigungsmaßnahmen von der Polizei ergriffen. Wenig später gaben die Männer jedoch zu, nicht infiziert zu sein. Sie erwarten nun die rechtlichen Folgen der ihnen vorgeworfenen Straftaten und außerdem die kompletten Kosten für die Corona-Maßnahmen der Polizei.

(red)