1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Lobbericher Grundschüler teilen wie St.Martin

Lobbericher Grundschüler teilen wie St.Martin

Die Kinder stellen der Nettetaler Tafel Süßes und Gesundes aus ihren Martinstüten zur Verfügung.

Lobberich. Besonders hilfsbereit zeigten sich die 335 Schüler der Katholischen Grundschule: Sie haben den Inhalt ihrer Martinstüten mit der Nettetaler Tafel geteilt. Die Idee zur Aktion "Teilen wie St.Martin" hatte Lehrerin Martina Schulte-Tenderich.

Die Grundschüler hatten im Religionsunterricht das Thema Teilen besprochen. Dazu gehörte auch die Geschichte von Martin, der seinen Mantel mit einem frierenden Bettler teilt.

Das wollten die Kinder nachmachen. Nach dem Lobbericher Martinszug wurden in den Klassen der Katholischen Grundschule große Körbe aufgestellt. Darin konnten die Kinder Gaben aus der Tüte legen.

Hans Aldenkirchs und Theo Heckmann, ehrenamtliche Mitarbeiter der Nettetaler Tafel, waren begeistert, als ihnen die Grundschüler 15 gut gefüllte Körbe brachten. "Da ist ja alles dabei: Obst, Vitamine, Süßes", sagte Aldenkirchs. Das wurde im Lagerraum der Tafel sortiert - und da das meiste länger haltbar ist, wird es den Kindern aus hilfsbedürftigen Familien Weihnachten und Nikolaus eine Freude machen. Das Obst wurde sofort an Hilfsbedürftige weitergegeben.

Die Motivation zu Teilen, war bei den Kindern unterschiedlich. Der sechsjährige Paul gestand: "Ich habe russisches Brot abgegeben, weil ich das nicht mag." Felix (7) hatte aus dem gleichen Grund Salzstangen verschenkt. Aber Viktoria (9) hat Schokolade abgegeben, "weil Teilen mit den Armen richtig ist".