1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Lions Club Kempen legt Adventskalender auch für 2021 auf

Adventszeit in Kempen : Kempener Advendskalender ist da

Der Lions Club Kempen hat den Kempener Adventskalender aufgelegt — mit der Chance auf Gewinne.

(Red) Der Kempener Adventskalender sei das ideale Geschenk für die Liebsten. Aber auch für die Firmenbelegschaft mache sich der Karton gut. Zum zweiten Mal legt der Lions Club Kempen „Thomas a Kempis“ den beliebten Kalender auf. Nach dem Erfolg des Vorjahres wird der vom Illustrator Jürgen „Moses“ Pankarz gestaltete Kalender nun in höherer Auflage von 4500 Stück gedruckt. Die Lions hatten bereits 2020 festgestellt, dass der Adventskalender bei Kempener Unternehmen sehr gefragt gewesen ist. Dieser Nachfrage will der Club nun adäquat nachkommen. Das betont Matthias Hinrichs, der Kalenderbeauftragte bei den Lions.

Preis bleibt stabil
bei 5 Euro pro Stück

Mit fünf Euro pro Kalender ist der Preis stabil geblieben. Familien und Firmenchefs, die für ihre Liebsten bzw. Mitarbeitenden den Adventskalender als Weihnachtspräsent gewählt haben, tun in mehrfacher Hinsicht etwas Gutes. Da ist erstens das Präsent an sich – ein attraktiv gestalteter Kalender im Format 35 x 25 Zentimeter, der sich in der Adventszeit an jeder heimischen Wand und in jedem Büro gut macht und nicht nur die Kinderherzen höher schlagen lässt.

Zweitens besteht die Chance, etwas zu gewinnen – hinter den Türchen verbergen sich insgesamt 225 Preise. Erstmals wird diesmal am 24. Dezember ein Hauptpreis in Höhe von 500 Euro ausgeschüttet, und zwar in Werbering-Gutscheinen. Hinter dem Nikolaus-Türchen am 6. Dezember verbergen sich 300 Euro an Werbering-Gutscheinen.

Erlös des Kalenders geht an örtliche Kinder-Organisationen

Drittens haben Kalenderkäufer die Gewissheit, mit dem Erwerb etwas Gutes vor allem für Kinder zu tun: Den Erlös stiftet der Lions Club Kempen wie im Vorjahr gemäß seinem Motto „Kinder in die Mitte“ an örtliche Organisationen, die den Nachwuchs im Blick haben. Aus dem Erlös 2020 haben die Lions neben anderen den Kempener Kinderschutzbund, die Tönisberger Grundschule sowie den St. Huberter Verein „rabenstark“ unterstützt. Konkret sorgen diesmal 79 Sponsoren für insgesamt 225 Preise in einem Gesamtwert von über 11.500 Euro. Allein die Werbering-Gutscheine und Huberti garantieren einen Warenumsatz von mehr als 4800 Euro.

Der Lions Club Kempen hat beschlossen, die Attraktivität des Kalenders mit einem neuen Titelmotiv zu steigern. Es bleibt natürlich in der originellen Ausdruckssprache von „Moses“ Pankarz. Aber die Bildgeschichte wird weitererzählt. Pankarz, der monatelang in seinem St. Huberter Atelier am neuen Motiv gezeichnet hat, lässt die himmlischen Heerscharen nun auf dem Kempener Kirchplatz niederkommen. Unternehmer, die sich ein Kalender-Kontingent reservieren wollen, wenden sich am besten direkt an den Lions-Beauftragten Matthias Hinrichs unter der Nummer 02152/551406 oder

adventskalender@lc-kempen.de

Für die breite Öffentlichkeit startet der Kalenderverkauf am 1. Oktober in den Vorverkaufsstellen Schreibwaren Beckers in Kempen, Café Poeth in St. Hubert und Antonius-Apotheke in Tönisberg. Außerdem postiert sich der Lions-Club ab Mitte Oktober freitags auf dem Kempener Wochenmarkt. Und auch am ersten Weihnachtsmarkt-Wochenende, 26. bis 28. November, wird der Adventskalender am Lions-Pavillon angeboten.

(RP)