Routen in Kempen, Willich, Tönisvorst und Grefrath Raderlebnistag spricht Familien an

Kreis Viersen · Der Niederrheinische Radwandertag hat einen neuen Namen und ein neues Konzept. Die Details für den 7. Juli.

 Auch durch Kempen führen in diesem Jahr wieder Touren beim nun Raderlebnistag genannten Event.

Auch durch Kempen führen in diesem Jahr wieder Touren beim nun Raderlebnistag genannten Event.

Foto: Norbert Prümen

Es ist der erste Raderlebnistag Niederrhein – und doch ist die Veranstaltung am Sonntag, 7. Juli, ein alter und beliebter Bekannter. Bis zum vergangenen Jahr hieß das Event Radwandertag und ließ zum 30-jährigen Bestehen 35 000 Menschen auf die Sättel steigen und den Niederrhein per Fahrrad erkunden. Für den Raderlebnistag in 60 Städten und Gemeinden auf deutscher und auf niederländischer Seite zwischen Rhein und Maas am 7. Juli zwischen 10 und 17 Uhr stehen nun alle Eckpunkte fest.

Das neue Konzept

Das 30-jährige Bestehen haben die Veranstalter zum Anlass genommen, dem Event eine umfangreiche Frischekur zu spendieren. „Nach 30 Jahren war eine Neuausrichtung des Formats notwendig, um weiterhin erfolgreich in die Zukunft radeln zu können“, so Martina Baumgärtner, Geschäftsführerin der Niederrhein Tourismus GmbH. Der Erlebnis- und Eventcharakter soll stärker herausgestellt werden. Strukturell steht die Digitalisierung im Vordergrund.

Raderlebnistag ist digital

Alle Routentipps werden als GPX-Tracks zum Download, aber auch zum Ausdrucken zur Verfügung gestellt. Die digitale Darstellung der Strecken erfolgt auf verschiedenen Portalen. Die freiwillige Registrierung – zur Online-Gewinnspielteilnahme – erfolgt über das Einscannen von QR-Codes per Smartphone an den Info-Punkten. Statt der bisherigen Starterkarten braucht man also nur noch ein Smartphone. Damit verbunden sind Fragen, die nur an den Startorten gelöst und eingegeben werden können. Möglich sind auch Fotos, die hochgeladen und gepostet werden.

Welche Routen es gibt

Insgesamt gibt es 93 Radtouren-Tipps in den Kategorien leicht, mittel und schwer, zwischen familienfreundlichen sieben und sportlichen 81 Kilometer lang.

Routen im östlichen Kreis Viersen

Auch einige Routen im Osten des Kreises Viersen gibt es zu entdecken. So startet eine 44 Kilometer lange Tour (Routentipp 48) am Auffelder Bauerncafé bei Oedt und führt über Vorst und St. Tönis nach Kempen und über Mülhausen und Grefrath wieder zurück nach Oedt. „Entlang der Strecke finden Sie schnell die passenden gastronomischen Gelegenheiten, die sich direkt entlang der Route und auch auf kurzen Abstechern des Weges befinden. Diverse Restaurants, (Bauern-)Cafes, Bäckereien oder Eisdielen laden zu einem abwechslungsreichen gastronomischen Angebot ein“, lautet die Beschreibung der Tour.

Eine 48 Kilometer lange Tour (Tipp 47) startet in Kempen und führt nach Kerken, Straelen und Wachtendonk, bevor es zurück nach Kempen geht. Hier steht besonders die schöne Landschaft im Vordergrund.

Gleich drei Touren starten vom St. Töniser Obsthof an der Düsseldorfer Straße aus. Eine 29 Kilometer lange Tour führt über Anrath und Viersen und dann zurück über Süchteln und Vorst (Routentipp 57), eine 33 Kilometer lange Route (Tipp 56) führt die Radler über Forstwald nach Willich, an Schiefbahn vorbei nach Neersen und dann nach Anrath und Vorst, bevor es zurück zum Ausgangspunkt geht. Routentipp 50 ist stolze 62 Kilometer lang und führt über Willich bis nach Meerbusch und Kaarst und dann im großen Bogen über Schiefbahn, Neersen, Anrath, Vorst und St. Tönis zurück zum Obsthof.

Besondere Touren für Kinder

Zu den Familienrouten zählt eine Tour im Kreis Viersen zwischen Brüggen, Niederkrüchten und Schwalmtal (knapp 18 Kilometer). Hier können Kinder eine „Dirt Bike Bahn“ testen oder eine Partie Minigolf am Hariksee spielen. Die „KidsTour“ im Kreis Wesel zwischen Hünxe und Schermbeck (circa 28 Kilometer) ist ein weiteres Beispiel für eine spezielle Kinderroute.

Erlebnisstationen

Beim Raderlebnistag können eine Vielzahl von Genuss- und Erlebnisstationen, die oftmals auch Info-Punkte sind, besucht werden. Dazu gehören unter anderem das Info-Zentrum Biologische Station Krickenbecker Seen in Nettetal, das Heimatmuseum „Kamps Pitter“ in Willich-Schiefbahn, das Auffelder Bauerncafé in Grefrath-Oedt oder der St. Töniser Obsthof. Info-Punkt ist auch das Rathaus am Buttermarkt in Kempen.

Veranstaltungen

Auch einige Veranstaltungen lassen sich mit dem Raderlebnistag am 7. Juli prima verbinden. Beispielsweise das „Streetfood Drink & Music Festival“ in Kempen oder das Stadtfest „Stroelse Soomer“ in Straelen. Familie Tölkes veranstaltet anlässlich des Raderlebnistags ein Sommerfest auf dem Köpershof an der Butzenstraße in Kempen. Hier können die Radlerinnen und Radler sich mit einem Grillmbiss stärken und sich mit einem Eis erfrischen. Für die Kleinen steht eine Hüpfburg zum Austoben bereit.

Gewinnspiel

Auch das schönste Foto der Veranstaltung wird prämiert. Zu gewinnen gibt es ein E-Bike, ein Tourenrad und einen Wellness-Wochenend-Gutschein.

Internet

Alle Informationen zum 1. Raderlebnistag Niederrhein sind zu finden unter www.raderlebnistag-niederrhein.de.

Auf Brettern über den E-See
Der Kiosk am Elfrather See ist neu verpachtet. Nun gibt es dort nicht nur Snacks und Getränke, sondern auch einen Verleih fürs Stand-up-Paddling Auf Brettern über den E-See