1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Kreis Viersen: Landrat Coenen stellt Dezernentin Esser frei

Kreishaus : Kreis Viersen: Landrat Coenen stellt Dezernentin Esser frei

Die Leiterin des Corona-Krisenstabs wurde mit sofortiger Wirkung von ihren Aufgaben freigestellt. Den Stab übernimmt nun Kämmerer Thomas Heil.

Diese Nachricht kann man gut und gerne mit der floskelhaften Formulierung „Paukenschlag“ versehen. Landrat Andreas Coenen (CDU) hat Gesundheitsdezernentin und Corona-Krisenstabsleiterin Katarina Esser „mit sofortiger Wirkung von allen Aufgaben freigestellt“. Das teilte der Kreis Viersen am Mittwoch um 16.30 Uhr mit. Noch rund 90 Minuten vorher hatte der Kreis eine Mitteilung zur aktuellen Corona-Lage verschickt, in der Esser noch als Krisenstabsleiterin zitiert wurde. Zur Begründung der Freistellung machte die Pressestelle in der Mitteilung keine Angaben. Auf Nachfrage der WZ-Redaktion hieß es, dass die Behörde keine weitere Stellungnahme zum Thema abgeben wird.

Probleme rund um den Krisenstab in den vergangenen Wochen

Nun galt es in den politischen Gremien des Kreises Viersen bereits als offenes Geheimnis, dass sich Katarina Esser im Laufe des Jahres 2021 von ihren Ämtern zurückziehen wollte. Das bestätigten mehrere Quellen der WZ. Die Amtszeit der 62-Jährigen, die seit 2016 Dezernentin im Kreis Viersen ist, würde offiziell noch bis 2024 andauern bzw. mit ihrem Eintritt ins Rentenalter enden.

Jetzt folgte am Mittwoch das jähe Ende durch eine Freistellung. Womöglich ist diese eine Reaktion des Landrates auf die Unstimmigkeiten rund um den Corona-Krisenstab. Wie berichtet, fühlten sich einige Städte und Gemeinden sowie Teile der Ärzteschaft in der laufenden Krise nicht richtig mitgenommen. Auch in der Kommunikation von Nachrichten aus dem Krisenstab heraus hakte es. Außerdem hat das Gesundheitsamt, das nun diese große Krise an vorderster Front bewältigen muss, personelle Probleme. Die Stellen von Leitung und Stellvertretung sind derzeit nicht besetzt (die WZ berichtete).

„Die Leitung des Krisenstabs und des Gesundheitsamtes übernimmt bis auf Weiteres Thomas Heil, Kämmerer und Dezernent für Ordnung und Verbraucherschutz“, so die Mitteilung der Kreisverwaltung. Heil, der Mitglied der FDP ist, hat Erfahrungen als Krisenmanager. 2015 übernahm er während der Flüchtlingskrise den Stab im Kreis Viersen.

Weitere Aufgaben für
Schabrich und Budde

Neben der Krisenstabsarbeit muss Landrat Coenen nun auch die anderen Aufgaben des bisherigen Esser-Dezernates verteilen. „Dezernent für Soziales und Arbeit ist bis auf Weiteres Ingo Schabrich, Kreisdirektor und Dezernent für Jugend, Familie, Bildung und Kultur. Die Dezernatsleitung des Amtes für Bevölkerungsschutz übernimmt bis auf Weiteres Andreas Budde, Dezernent für Planen, Bauen und Umwelt“, teilte der Kreis Viersen mit.