Kostümball: Rauchen ist verboten

Das Gesetz wird zum ersten Mal umgesetzt.

Kempen. Der 39. Kostümball am 1. März wird der erste mit einem Rauchverbot sein. Das Landesgesetz gilt nun auch für Brauchtumsveranstaltungen. „Wir setzen auf die Vernunft der Gäste“, sagt KKV-Präsident Heinz Börsch. Geraucht werden kann im Außenbereich — in der Nähe der Toilettenwagen. Für den KKV und das Ordnungsamt stellt sich bei 3100 Besuchern das Problem der Kontrolle in der Köhlerhalle.

„Wir werden sicher keine Massenkontrollen durchführen. Aber wir werden darauf achten, dass das Gesetz eingehalten wird“, versichert Ordnungsderzernent Hans Ferber. Der KKV sei ein zuverlässiger Partner. Die Kooperation und der Appell an die Vernunft der Leute habe sich auch schon beim Glasverbot zum Rosenmontagszug 2013 bewährt.

Der Eintrittspreis zur Party mit der Live-Band „Smile“ ist um einen auf 13 (Vorverkauf) und 15 Euro (Abendkasse) gestiegen. Auch das Bier wird um zehn Cent teurer und kostet jetzt 1,80 Euro. Die Bierchips (sechs Stück für 10,50 Euro) können wie immer im Vorverkauf erworben werden. Tickets und Marken gibt es unter anderem bei Schreibwaren Beckers, Engerstraße 10, im Self-Markt, Otto-Schott-Straße 8, und in der St. Huberter Gärtnerei van der Bloemen, An Steinen 8. An der Abendkasse wird es noch mindestens 100 Karten geben.

Der kostenlose Shuttle-Bus ist wieder im Einsatz. Haltestellen: Sparkasse, Orsaystraße, Amtsgericht, Hessenring, und die Ecke Heilig-Geist-/Peterstraße. tkl