Kita St. Vitus hofft auf Spenden für Spielplatz

Erzieher-Team, Eltern und Kirchenvorstand wollen 40.000 Euro ausgeben.

Oedt. „Pilzdorf“ nennt sich das Spielpodest mit vielen unterschiedlichen Elementen für kleine Kinder, das die Außenanlage der Kita St. Vitus bereichern soll. Denn: Ab August werden sich rund 53 Kinder im Kindergarten tummeln. Besonders der Anteil der Kinder unter drei Jahren wird sich deutlich erhöhen.

Grund genug, um die in die Jahre gekommene Kita zu sanieren. Im Sommer 2013 wurden bereits innerhalb des Gebäudes zahlreiche Umbauten durchgeführt. Dazu zählt unter anderem die Errichtung neuer Schallschutz-Decken.

In den kommenden Jahren nimmt sich das Projekt-Team, bestehend aus den Erzieherinnen Brigitte Güllekes und Julia Velroyen, den Kirchenvorstandmitgliedern Thorsten Peil und Manfred Wolfers junior und einigen engagierten Elternvertretern, nun die Außenanlage vor.

Insgesamt schätzt Manfred Wolfers die notwendigen Investitionen auf bis zu 40.000 Euro. Allein das Pilzdorf wird mit Beschaffung und Installation rund 14.000 Euro kosten.

Zur Finanzierung der verschiedenen Maßnahmen gibt es in den kommenden Wochen verschiedene Spendenaktionen. Ein Besuch des Frühlingfestes der Kita am Samstag, 17. Mai, ist nur eine Unterstützungsmöglichkeit. Zwischen 13 und 17 Uhr werden zahlreiche Aktionen, wie eine Tombola und Vorführungen für Kinder, angeboten. hko

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort