Kita-Online im Kreis Viersen erleichtert die Anmeldung

Kreis Viersen : Kita-Online jetzt auch in Grefrath und Tönisvorst

Der digitale Service soll die Suche nach einem Betreuungsplatz erleichtern.

. Ab sofort können auch Eltern aus Grefrath und Tönisvorst ihren Bedarf an Kindergarten- und Tagespflegeplätzen selbstständig melden. Das Jugendamt des Kreises Viersen bietet dafür die Internet-Plattform Kita-Online an. Über die Website des Kreises gelangen die Eltern ab sofort auf das zentrale Portal, in Kürze dann auch über die Webseiten der Kommunen. Wenn Eltern ihr Kind bereits persönlich in der Kita angemeldet haben, werden diese Anmeldungen automatisch übernommen. Eine erneute Anmeldung über das Portal ist also nicht mehr erforderlich. Auf der Seite können die Eltern zwischen den beiden Betreuungsangeboten in der Kita oder in der Kindertagespflege wählen. Außerdem ist es möglich, ein Kind für beide Betreuungsarten anzumelden. Der Bedarf muss mindestens sechs Monate vor dem gewünschten Betreuungsbeginn gemeldet werden.

Bei der Anmeldung können drei Wunsch-Kitas angegeben werden

Wichtig: Die Bedarfsmeldung ist auch weiterhin nicht automatisch eine Zusage in der Wunsch-Kita oder der Wunschtagespflegestelle. Bei der Anmeldung in der Kita können bis zu drei Wunscheinrichtungen in der gewünschten Reihenfolge angegeben werden. Die Kriterien, die bei der Vergabe der Plätze entscheiden, können unterschiedlich sein. Für alle gilt aber, dass ein vorheriger persönlicher Kontakt zwischen den Eltern und dem Kindergarten stattgefunden haben muss. Sollte kein Platz angeboten werden können, hat das Kreisjugendamt außerdem die Möglichkeit, alternativ für Kinder unter drei Jahren einen Platz in der Tagespflege zu vermitteln. Die Kita-Plätze werden in der Zeit vom 15. November bis 14. Januar vergeben. In dieser Zeit ist das Portal für die Anmeldung gesperrt. Die Anmeldungen müssen daher bis spätestens 14. November vorliegen. Ab dem 15. Januar können die Eltern ihre Anmeldungen dann wieder einsehen, gegebenenfalls persönlich Daten oder die Wunschreihenfolge der Kitas ändern und nachschauen, ob sie eine Zusage für einen Platz bekommen haben. Bei einer Zusage setzt sich die Kita-Leitung mit den Eltern in Verbindung. Für die Kinder ohne Platzzusage folgen weitere Vermittlungsschritte in den Kitas und beim Kreisjugendamt.

Die Anmeldung für Kindertagespflege ist während des gesamten Jahres möglich. Nach der Anmeldung erhalten die Eltern alle notwendigen Informationen und Antragsunterlagen von der Fachberatung für Kindertagespflege per Mail und werden zu einem Beratungsgespräch im Jugendamt eingeladen, um anschließend für das Kind einen passenden Betreuungsplatz in der Kindertagespflege zu vermitteln. Informationen über Tagespflegepersonen in ihrer Umgebung können Eltern im Vorfeld unter www.familienwegweiser-kreisviersen.de finden.

Zur genauen Bedienung von Kita- Online gibt es ein Informations-Faltblatt, das unter anderem in den Kitas, den Familienzentren oder bei Tagespflegepersonen ausliegt und online unter www.kreis-viersen.de zum Download bereitsteht. Optimiert ist das Portal für die Browser Firefox und Chrome, mit dem Internet Explorer gibt es derzeit noch Probleme. Weitere Informationen gibt das Kita-Team des Kreises Viersen per Mail unter kita-online@kreis-viersen.de oder unter Telefon 02162/391677. Red

(hd)
Mehr von Westdeutsche Zeitung