Kinder und Erwachsene können den Köhlern über die Schulter schauen

Kinder und Erwachsene können den Köhlern über die Schulter schauen

Ab Mai ist auf dem Gelände des Freilichtmuseums ganz besonderes Handwerk zu erleben. Führungen sind ab sofort buchbar.

Grefrath. Dorenburg-Fans sollten ihre Kalender zücken: Von Mai bis Juni können die Besucher des Niederrheinischen Freilichtmuseums ein besonderes Handwerk erleben. Mitarbeiter der Köhlerei Reichswalde zeigen im Rahmen der ersten Köhler-Wochen vom 29. Mai bis zum 9. Juni auf dem Museumsgelände, wie bereits vor Jahrhunderten Holzkohle am Niederrhein hergestellt wurde. Vier Köhler werden in dieser Zeit einen traditionellen Holzkohle-Meiler betreuen. Führungen sind bereits buchbar.

Während der zwei Wochen sind die Köhler rund um die Uhr auf dem Gelände, Am Freilichtmuseum 1, tätig, denn der Meiler darf nicht erlöschen. Die Museumsbesucher haben die Möglichkeit, mit ihnen ins Gespräch zu kommen und ihnen bei der täglichen Arbeit über die Schulter zu schauen — vom Aufbau des Kohlemeilers über das Schwelen des Holzes bis hin zur Gewinnung der fertigen Holzkohle. Zusätzlich bieten Freilichtmuseum und Köhlergruppe ein Rahmenprogramm an.

Am Fronleichnams-Donnerstag, 31. Mai, nehmen die Köhler den Meiler in Betrieb. Zu diesem Anlass tragen sie ein historisches Köhlergewand und entzünden das Feuer auf der Spitze des Meilers. Das Angebot ist kostenlos, die Besucher zahlen lediglich den regulären Museumseintritt. Erwachsene zahlen 4,50 Euro, ab 20 Personen 3,50 Euro pro Person. Kinder bis 17 Jahren zahlen 1,50 Euro. Schulklassen 15 Euro im Klassenverband inklusive zwei erwachsenen Begleitpersonen. Kindergärten haben freien Eintritt.

Die Köhlerwochen enden mit dem Meilerfest am Samstag, 9. Juni. Im Rahmen des Festes haben die Museumsbesucher die Möglichkeit, die gewonnene Holzkohle zu kaufen.

Für die Dauer ihres Besuches bieten die Köhler eine begrenzte Anzahl an 30- bis 45-minütigen Führungen für Gruppen jeden Alters an. Führungen für Kinder und Erwachsene sind auf Anfrage unter Tel. 02158/91730 möglich. Die Anzahl der Buchungen ist jedoch begrenzt, Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Der Preis für eine Gruppen-Führung beträgt 30 Euro zusätzlich zum regulären Museumseintritt. Führungen für Schulklassen und Kindergärten können per E-Mail vereinbart werden.

Weitere Infos gibt es im Internet. Red

kevin.groewig@kreis-viersen.de www.kreis-viersen.de