Kempener Reitturnier für die ganze Familie

Kempener Reitturnier für die ganze Familie

Beim RFV Schmalbroich-Kempen gibt es Prüfungen für die Generation Ü40. Auch die Jungen kommen auf ihre Kosten.

Kempen. Der Reit- und Fahrverein Schmalbroich-Kempen ist — nicht nur bei den Pferdefreunden aus der Region — für pferdesportliche Events und hochkarätige Reitturniere bekannt. Auf die moderne Reitanlage, die mit mehreren Außenplätzen und einer großen Reithalle gute Bedingungen für Reiter und Pferde bietet, strömen Jahr für Jahr zahlreiche Aktive zu Lehrgängen, Trainingsturnieren und natürlich den Kempener Reitertagen.

Nun haben Peter-Josef Coenen und Anne Windeck, die beiden Vorsitzenden des Vereins, für dieses Jahr noch eine neue Veranstaltung in ihren Terminkalender mit aufgenommen: das PEMAG-Ü40-Turnier. In Kooperation mit der in Langenfeld ansässigen PEMAG — Pferdesport Service und Marketing AG — veranstaltet der RFV Schmalbroich-Kempen vom 2. bis 3. Juni ein Turnier, das Familien aus der Region anlocken soll.

Vor allem Reiterinnen und Reiter ab 40 Jahren kommen auf ihre Kosten. In eigenen Prüfungen können sich ambitionierte Sportler dieser Altersklasse, aber auch Spät- oder Wiedereinsteiger, messen und müssen dabei nicht gegen deutlich jüngere Mitstreiter antreten. Ganz automatisch erzeuge dieses Konzept faire sportliche Bedingungen und eine freundschaftliche Atmosphäre unter den Teilnehmern, die somit ihren Auftritt im Sattel voll und ganz genießen können, so die Veranstalter. Ausgeschrieben werden Dressur- und Springprüfungen der Klassen E, A und L sowie der Höveler-Ü40-Cup.

Gleichzeitig komme beim PEMAG-Ü40-Turnier aber auch der Reiternachwuchs nicht zu kurz. In separaten Prüfungen können sich auch die Kinder der Ü40-Reiter messen. Zusätzlich sind die Jugendprüfungen für maximal 21 Jahre alte Nachwuchssportler aus dem Kreisverband Viersen geöffnet.

Rheinische Reiterfamilien sollen dank eines tollen Prüfungskonzepts und reibungsloser Organisation dann gemeinsam mit ihren Vierbeinern zwei spannende Turniertage in Kempen verbringen können. Vielfältige Prüfungen und nicht zuletzt verschiedene gastronomische Angebote machen das Event aber auch für alle anderen Familien interessant, die somit Reiter und Pferde auf einem ganz neuen Turnier in Kempen hautnah erleben können, laden die Veranstalter ein.

Am Samstag, 2. Juni, beginnen die ersten Prüfungen um 9 Uhr, am Sonntag, 3. Juni, um 9.30 Uhr.

Weitere Informationen gibt es im Internet:

www.pemag.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung