1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Kempener Gospelchor: Singen mit einem Lächeln

Kempener Gospelchor: Singen mit einem Lächeln

Egal, wo der Kempener Gospelchor Good-News auftritt, verbreitet er gute Laune. Das hat sich rumgesprochen, bald steht ein Auftritt im Grenzland an.

Kempen. Es gibt wieder gute Neuigkeiten vom Gospelchor Good-News: Am Freitag, 7.November, gibt er in der Pfarrkirche St.Georg in Amern um 20 Uhr ein Konzert, das unter dem Motto "Help me, Lord" steht.

Seit elf Jahren ist der Gospelchor in und um Kempen eine feste Größe im kulturellen Leben der Thomasstadt. Momentan sind 65 Sänger im Alter von 18 bis 60 Jahren bei Good-News aktiv. Chorleiter Theo Dahmen lässt den Chor bei Messen, Trauungen und anderen kirchlichen Anlässen erklingen, aber auch bei eigenen Konzerten oder auf dem Weihnachtsmarkt. Neben Gospels und Spirituals gehören weltliche Gesänge zum Repertoire.

Seit 2001 bereichert Good-News die Kulturszene mit seiner "Kempener Gospelnacht" und setzt sich durch sein Mitwirken von Benefizkonzerten auch für soziale Ziele ein.

Das Konzert in Amern kam durch Brigitta Lange zustande. Die Pädagogin aus Schwalmtal suchte für die Hochzeit ihrer Tochter einen Gospelchor und fand ihn, als sie Good-News bei einem Konzert in der Propsteikirche hörte. Atmosphäre und Raumklang in Amern gefielen auch den Chormitgliedern. Und so entstand der gegenseitige Wunsch, an dieser Stelle ein Konzert geben zu wollen. Der Eintritt ist frei, um eine Spende zur Deckung der Kosten wird gebeten.

Wer will, kann Good-News aber vorher schon in Kempen hören: Am Sonntag, 26.Oktober, gestalten die Sänger die 10-Uhr-Messe in der Propsteikirche musikalisch.