„Einer tanzt immer aus der Reihe“ Zu Besuch beim Häschenschulen-Sammler

Kempen · Tafel, Schulbank, Lehrer und eine Schülerschar: Die Schul-Szenen in Miniatur haben es Heinz Wiegers angetan.

 Osterhasen lernen, wie man Eier bemalt. Unzählige solcher Szenen hat Sammler Heinz Wiegers zusammengetragen.

Osterhasen lernen, wie man Eier bemalt. Unzählige solcher Szenen hat Sammler Heinz Wiegers zusammengetragen.

Foto: Norbert Prümen

Es ist eigentlich nur ein schmaler Flur, der in die hohen, repräsentativen Wohnräume von Familie Wiegers im ehemaligen Landratsamt an der Hülser Straße in Kempen führt. Bis Heinz Wiegers beginnt, die Vitrinenschränke zu öffnen. In kleinen Fächern befinden sich Miniaturnachbildungen der so genannten Häschenschulen. In unzähligen Varianten, Ausformungen, Materialien und Größen. Heinz Wiegers schätzt, dass es um die 100 Exemplare sind. Ganz genau gezählt hat er sie nicht.