1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Kempen: Unsicherheit nach Beschlüssen

Lockerungen : Unsicherheit nach Beschlüssen

Der Werbering Kempen sieht viele Unklarheiten bei den Beschlüssen der Ministerpräsidenten. Das Freilichtmuseum Grefrath hofft auf ein baldiges Öffnen.

(sk) Die Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz vom Mittwoch waren am Donnerstag längst bekannt. Klarheit über die Umsetzung und mögliche Öffnungen ab Montag herrschte bei den Händlern deswegen allerdings nicht. Ganz im Gegenteil: „Vieles ist schwammig formuliert“, beklagt Armin Horst, Vorsitzender des Kempener Werberings.

Besonders große Fragezeichen sehe er bei der Frage, welcher Inzidenz-Wert für mögliche Ladenöffnungen beispielsweise in Kempen entscheidend sei. Am Vortag sei von „Regionen“ die Rede gewesen. „Ist das Kempen, der Kreis Viersen oder Nordrhein-Westfalen?“, so Horst. Auf Letzteres deuten zumindest die Aussagen von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet am Donnerstag hin. Insgesamt sei er aber „sehr enttäuscht“ von den jüngsten Beschlüssen, so Armin Horst.

Öffnen könnte am Montag möglicherweise auch das Freilichtmuseum Grefrath wieder. „Generell würden wir unser Niederrheinisches Freilichtmuseum sehr gerne wieder öffnen“, so Kreissprecher Benedikt Giesbers am Donnerstag. Ein Termin-Buchungssystem werde bereits vorbereitet. „Aber auch hier sind der allgemeine Rahmen und die Bedingungen der Coronaschutzverordnung des Landes Voraussetzung, um genauer planen zu können.“