Kempen: Ulrich Nieting ist im Alter von 75 Jahren gestorben

Kempen : Trauer um „Mr. Ferienspaß“ – Ulrich Nieting ist tot

Ulrich Nieting ist nach längerer Krankheit im Alter von 75 Jahren gestorben. Tausenden von Kempenern ist „Ulli“ durch seine Arbeit mit und für Kinder bekannt.

Im Sommer 1981 startete er als Stadtjugendpfleger in der Kempener Verwaltung direkt mit einer ersten kleinen Ferienaktion, zu der 60 Kinder kamen. Mit Enthusiasmus und Liebe zur Arbeit baute Nieting den bekannten und beliebten Ferienspaß im Sommer systematisch auf, stand in engem Kontakt mit Vereinen, Organisationen und Jugendverbänden und schuf eine professionelle, ganztägige Kinderbetreuung inklusive Mittagessen und vieler Ausflüge.

2008, mit 64 Jahren gab er die Leitung ab. Aber auch im Ruhestand setzte er sich noch für Kinder ein, unter anderem im Vorstand des  Kinderschutzbundes und bei der Organisation des sommerlichen Kindertrödels, den er einst initiiert hatte. Bis ins vergangene Jahr vertrat er die Interessen des Kinderschutzbundes auch im Jugendhilfeausschuss der Stadt Kempen. Dazu verfasste Nieting in seiner Freizeit Krimis, die in Kempen spielten. 

2017 wurde Nieting für sein ehrenamtliches Engagement von Bürgermeister Volker Rübo als „stiller Held“ des Alltags ausgezeichnet. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung