1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Kempen: Taxi-Überfall - Vier junge Männer festgenommen

Kempen: Taxi-Überfall - Vier junge Männer festgenommen

Neben der Tat im Hagelkreuz werden den Jugendlichen sechs Einbrüche in Kempen vorgeworfen.

Kempen. Die Polizei hat vier junge Männer festgenommen, die im Verdacht stehen, in der Nacht zu Dienstag einen Taxifahrer im Hagelkreuz-Viertel überfallen zu haben. Nach Angaben der Polizei hatte einer der Verdächtigen den Fahrer mit seinem Sicherheitsgurt stranguliert. Ein anderer stahl währenddessen die Geldbörse des 61-Jährigen mit einigen hundert Euro (die WZ berichtete).

Die Ermittlungen führten die Beamten auf die Spur eines 25-jährigen Kempeners und eines Krefelders (19). Die jungen Männer wurden daraufhin in ihren Wohnungen festgenommen. Nach intensiven Vernehmungen und weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass zwei weitere Personen am Taxi-Raub beteiligt waren: Ein Kempener (16) und ein Krefelder (19) wurden ebenfalls festgenommen.

In weiteren Vernehmungen erklärten alle Verdächtigen, dass sie die Tat in der Nacht gemeinsam beschlossen hatten. Zwei von ihnen haben dann das Taxi gebucht und überfallen. Die anderen warteten am Zielort des Taxis, um einzugreifen, falls das Opfer sich gewehrt hätte. Die Beute hätten sie dann durch vier geteilt.

Die Beschuldigten gaben noch weitere Straftaten zu. Dazu gehört auch der Einbruch ins Kempener Berufskolleg, bei dem zehn Flachbildschirme gestohlen worden sind. Außerdem sind die vier jungen Männer laut Polizei auch für die beiden Edeka-Einbrüche am vergangenen Wochenende in Kempen, Max-Planck-Straße, und St.Hubert verantwortlich. Hinzu kommt ein Büroeinbruch Ende September.

Die Beschuldigten, die bis auf den 16-Jährigen alle polizeibekannt und teilweise Konsumenten von illegalen Drogen sind, stahlen bevorzugt Bargeld, Zigaretten und Computer. Als Motiv gaben sie für alle Taten Geldnot an. Das Gros der Beute wurde verkauft, das Geld untereinander aufgeteilt.

Derzeit wirft die Polizei dem Quartett sechs Einbrüche in Kempen, mehrere Kennzeichendiebstähle sowie Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz vor. Der 25-Jährige sitzt in Untersuchungshaft. Seine drei Mittäter müssen noch vor den Haftrichter treten. Die Ermittlungen dauern an. tkl