Kempen/ Stadtfeste: Werbering mit Konzept zufrieden

Kempen/ Stadtfeste: Werbering mit Konzept zufrieden

Bei Veranstaltungen gelten neue Bestimmungen.

Kempen. Mit 70 anwesenden Mitgliedern war die Hauptversammlung des Werberings, die am Donnerstagabend im Koplinghaus stattfand gut besucht. Das wichtigste Thema waren das neue Sicherheitskonzept für Stadtfeste. Nach der Massenpanik bei der Loveparade in Duisburg wurden Sicherheitsbestimmungen entwickelt, die derartige Unglücke zukünftig vermeiden sollen.

Für Kempen bedeutet das Veränderungen bei Standplätzen auf Stadtfesten - es wird zum Beispiel weniger Stände auf der Ellenstraße geben, dafür mehr auf der Peterstraße.

Zum ersten Mal greifen die Maßnahmen bei den Weihnachtsmärkten. Im nächsten Jahr gelten die Bestimmungen auch für Halbfasten- und Hubertusmarkt. Die Werberingmitglieder waren mit den Vorschlägen der Stadt zufrieden.

Im vergangenen Jahr traten vier neue Geschäftsleute dem Werbering bei, der damit knapp 150 Mitglieder hat.

Mehr von Westdeutsche Zeitung