Kempen: SPD bezieht neues Büro am E-Center

Politik : Kempen: SPD bezieht neues Büro am E-Center

SPD-Vorstand freut sich über das neue Büro am Hessenring. Dort könne man mit den Bürgern ins Gespräch kommen.

Ein gutes Jahr vor der Kommunalwahl hat sich die Kempener SPD für einen neuen Standort ihres Parteibüros entschieden. Ab sofort sind die Sozialdemokraten am Hessenring 17 zu finden. „Wir waren länger auf der Suche und freuen uns, dass wir hier fündig geworden sind“, so Vorsitzender Stefan Kiwitz. Die Lage am Vorplatz des E-Centers sei ideal. „Hier ist was los. Hier können wir mit den Menschen ins Gespräch kommen“, sagt der Vorsitzende. Das frühere Büro an der Hauptstraße in St. Hubert sei nicht zentral genug gewesen.

„Den letzten Feinschliff müssen wir noch vornehmen. Aber es sieht schon gut aus“, sagte Kiwitz am Dienstagabend beim Pressetermin. Die Mitglieder hätten bei den Renovierungsarbeiten in dem früheren Friseursalon selbst angepackt. „Eine gute Teamleistung.“

Im Büro werden künftig Fraktions- und Vorstandssitzungen stattfinden. Zudem könne man den Vorplatz für Veranstaltungen nutzen. Zum Beispiel zur offiziellen Eröffnung des neuen Standorts am Samstag, 7. September, von 10 bis 18 Uhr.

Inhaltlich laufen bei der SPD die Vorbereitungen zur Kommunalwahl 2020 auf Hochtouren. Gemeinsam mit den Grünen trifft sich der Vorstand regelmäßig mit dem Bürgermeisterkandidaten Christoph Dellmans. Der parteilose Stadtsprecher soll im Oktober bei einer Mitgliederversammlung offiziell nominiert werden. Bei dieser Versammlung geht es dann auch schon um die Kandidaten für die einzelnen Wahlkreise. Dabei kommt es nach Angaben des Fraktionsvorsitzenden Andreas Gareißen zu einigen Wechseln. Irene Steeger, Heinz Wiegers und Hermann Mechle werden nicht mehr für den Rat kandidieren. Gareißen selbst will Fraktionschef bleiben.

Mehr von Westdeutsche Zeitung