Wirtschaft in Kempen Spatenstich für neues Gebäude bei Nagels Druck

Kempen · Die Nagels Druck GmbH ist weiter auf Wachstumskurs. Um der weltweit steigenden Nachfrage nach Tickets und Etiketten nachkommen zu können, baut das Unternehmen am Hauptsitz in Kempen ein neues Produktions- und Lagergebäude.

Für das neue Produktions- und Lagergebäude von Nagels Druck erfolgte am Mittwoch der erste Spatenstich.

Für das neue Produktions- und Lagergebäude von Nagels Druck erfolgte am Mittwoch der erste Spatenstich.

Foto: Norbert Prümen

(biro) Es gibt wohl kaum jemanden, der noch nie ein Produkt von Nagels in der Hand hatte: Die an Autobahn-Raststätten ausgegebenen Sanifair-Bons etwa, aber auch viele Parkkarten und Tickets für den öffentlichen Personennahverkehr in vielen Ländern werden von der Nagels Druck GmbH hergestellt.

1977 von Karl Nagels gegründet, ist das Familienunternehmen im Laufe der Jahrzehnte immer weiter gewachsen. Spezialisiert auf Tickets im Park- und Transportsektor, produziert Nagels nach eigenen Angaben im Jahr rund 4,5 Milliarden Tickets, die in über 80 Ländern der Welt verwendet werden. Parktickets, Eintrittskarten für Veranstaltungen, Fahrscheine beispielsweise mit Magnetstreifen oder immer häufiger mit RFID-Funk-Technologie kommen aus dem Hause Nagels.

Die Geschäftsführung liegt in Familienhänden, bei Thomas Nagels, Werner Nagels und Insa Nagels. Rund 300 Mitarbeiter sind weltweit für Nagels tätig, etwa 200 sind es am Hauptsitz des Unternehmens in Kempen. Und dort wird mehr Platz benötigt, wie Insa Nagels am Mittwochmorgen erläuterte. Da erfolgte auf dem Gelände am Hooghe Weg der offizielle erste Spatenstich für ein neues Produktions- und Lagergebäude, bei dem nicht nur die Geschäftsführung des Unternehmens, sondern auch Kempens Bürgermeister Christoph Dellmans (parteilos) zur Schaufel griff. Die Grundsteinlegung für das neue, hoch sichere Produktions- und Lagergebäude markiere einen entscheidenden Schritt in Richtung zukünftigen Wachstums, teilte das Unternehmen mit.

Das neue Gebäude soll
im Spätherbst fertig sein

Dabei würden nicht nur Kapazitäten für bereits akquirierte und potenzielle Neukunden gesichert, sondern auch ein hochmodernes Umfeld für die engagierten Mitarbeiter geschaffen. Mit dem Bau stelle sich die Nagels Druck GmbH „weiterhin den internationalen Herausforderungen und der steigenden Nachfrage nach Tickets, Etiketten und Kennzeichnungsprodukten aller Art.“ Das Unternehmen bleibe bestrebt, Innovation und Wachstum voranzutreiben und setze damit „einen klaren Akzent in der Branche für Tickets und Kennzeichnungsprodukte.“ „Auch wenn wir international stark vertreten sind, sind wir mit dem Standort Kempen als Familie seit Jahrzehnten eng verbunden“, so Werner Nagels: „Der Neubau dieser Halle ist für uns nicht nur eine Investition in unsere Zukunft, sondern auch eine in die Region und die hier lebenden Menschen.“ Darüber freute sich Bürgermeister Dellmans am Mittwoch sichtlich: Es sei „superklasse“ für die Stadt, dass sich ein Unternehmen, das weltweit am Markt agiere, immer weiter entwickele. Man sei in Kempen sehr stolz auf Nagels. Jetzt wird gebaut. Wenn alles läuft wie geplant, soll das neue Gebäude im Spätherbst fertig sein.

(biro)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort