1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Kempen: Keine Durchfahrt der Altstadt bei Veranstaltungen mehr

Sperrung : Keine Durchfahrt der Altstadt bei Veranstaltungen

Die Querungen der Peterstraße und Kuhstraße sollen mit Absperrschranken und Drängelgittern gesichert werden – zum ersten Mal beim Hubertusmarkt am Mittwoch.

(sk) Um mehr Sicherheit für Markt- oder Eventbesucher in Kempen zu gewährleisten, soll künftig bei Veranstaltungen in der Altstadt die Überfahrt der Fußgängerzone an den Kreuzungsbereichen Peterstraße/ Heilig-Geist-Straße/Rabenstraße sowie Kuhstraße/Wambrechiesstraße/Orsaystraße unterbunden werden. Zum ersten Mal wird dies beim Hubertusmarkt am 3. November zum Tragen kommen.

Wie die Stadt mitteilt, soll jeweils eine Sackgasse mit entsprechenden Hinweisschildern „Durchfahrt gesperrt ab Peterstraße/Kuhstraße“ ausgeschildert werden. Die Durchfahrt soll nur für Radfahrer und Fußgänger möglich bleiben. Die Querungen der Peterstraße und Kuhstraße werden mit Absperrschranken und Drängelgittern gesichert, sodass ein gefahrloses Passieren für die Fußgänger möglich ist.

„Sinn und Zweck dieser Maßnahmen ist, die Fußverkehre während der laufenden Veranstaltungen zu schützen“, teilt die Verwaltung mit. Es habe an den betroffenen Stellen keine Unfälle oder Beschwerden gegeben, vielmehr werde der fließende Verkehr vom Veranstaltungsgelände abgebunden, damit keine Fahrzeuge durch die Besuchermassen auf dem Veranstaltungsgelände fahren können.