Tradition in Kempen Halbfastenmarkt am 5. März in der Altstadt

Kempen · In der Kempener Altstadt wird es am Dienstag voll: Rund 130 Händlerinnen und Händler aus ganz Deutschland haben sich laut Stadt angekündigt. Sie bringen Schönes, Nützliches und Ausgefallenes mit.

Der Halbfastenmarkt findet alljährlich am dritten Dienstag in der Fastenzeit statt (Archivbild).

Der Halbfastenmarkt findet alljährlich am dritten Dienstag in der Fastenzeit statt (Archivbild).

Foto: Norbert Prümen

(biro) Bummeln, stöbern, Kaffee trinken: In Kempen findet am Dienstag, 5. März, wieder der beliebte Halbfastenmarkt statt. Von 9 bis 18 Uhr bieten rund 130 Händlerinnen und Händler aus ganz Deutschland ihre Waren an – schöne und nützliche, aber auch außergewöhnliche und köstliche Produkte finden Besucherinnen und Besucher in der Altstadt rund um den Buttermarkt, an der Engerstraße, an der Burgstraße bis zur Orsaystraße, an Studentenacker, Judenstraße und Kuhstraße. Darauf macht die Stadt Kempen jetzt aufmerksam.

Der Halbfastenmarkt findet alljährlich am dritten Dienstag in der Fastenzeit statt. Er gehört mit dem Hubertusmarkt im November zu den sogenannten Krammärkten, die in Kempen eine lange Tradition haben. Viele Händlerinnen und Händler kommen bereits seit vielen Jahren nach Kempen und treffen hier so manchen Stammkunden, andere sind in diesem Jahr zum ersten Mal dabei.

Das Warenangebot ist groß: Es gibt Backformen, Tischdecken, Reinigungsprodukte, Blumenzwiebeln und Stauden, Bekleidung, Kräuter und Gewürze, Dekorations- und Kunsthandwerksartikel, Lederwaren, Damen- und Herrenaccessoires, diverse Haushaltsartikel und vieles mehr.

Abgerundet wird das Angebot durch verschiedene Imbissstände, an denen beispielsweise Pommes frites, Currywurst, Backfischfilet, Rostbratwurst und Riesenkrakauer, Thüringer Würstchen, Reibekuchen, gebrannte Mandeln und andere Leckereien erhältlich sind. Auch die Cafés, die Gastronomie und der Einzelhandel in Kempen sind auf die Besucherinnen und Besucher eingerichtet und freuen sich auf den Halbfastenmarkt.

Der Wochenmarkt, der dienstags normalerweise von 7 bis 13 Uhr auf dem Buttermarkt stattfindet, wird aufgrund des Halbfastenmarkts auf den Kirchplatz an der Propsteikirche im Herzen der Altstadt verlegt. Vom Buttermarkt aus sind es zum Kirchplatz nur wenige Schritte.

In der Innenstadt gibt es zahlreiche öffentliche Parkplätze, die allerdings gebührenpflichtig sind. Pro Stunde werden dort 1,50 Euro fällig.

(biro)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort