Schützt die Umwelt, spart Energie Kempen geht bei Beleuchtung voran

Kempen · Smarte LED-Leuchten erkennen Fußgänger und Radler im Dunkeln und werden heller. Am Brahmsweg informierten sich jetzt Vertreter von Nachbarkommunen über die Technik, die auch die Umwelt schützt.

 Am Brahmsweg „wandert“ das Licht der Laternen mit Fußgängern oder Radfahrern mit. Die Lampen leuchten in der Farbe Amber.

Am Brahmsweg „wandert“ das Licht der Laternen mit Fußgängern oder Radfahrern mit. Die Lampen leuchten in der Farbe Amber.

Foto: Norbert Prümen

Wenn Wege in Parks und Grünanlagen gut ausgeleuchtet sind, fühlen sich Spaziergänger dort sicherer. Mit Umweltschutz und Energieeffizienz lässt sich das gut vereinbaren. Wie das geht, stellten Mitarbeitende der Stadt Kempen am Mittwochabend gemeinsam mit Vertretern der Unternehmen Conpower aus Tönisvorst und Esave aus Kempen vor: Vertreter aus benachbarten Städten und Gemeinden waren gekommen, um sich unter dem Motto „Licht für eine nachhaltige Zukunft“ das moderne Beleuchtungssystem erklären zu lassen, das der Umwelt gut tut und die Stadtkasse schont.