Stadtwerke Kempen heben Preise an Eintritt ins Aquasol wird ab Januar teurer

Kempen · Als Grund geben die Stadtwerke Kempen unter anderem gestiegene Energie- und Personalkosten an.

Die Stadtwerke heben die Preise für den Eintritt ins Aquasol an.

Die Stadtwerke heben die Preise für den Eintritt ins Aquasol an.

Foto: Birgitta Ronge

(biro) In der Wasser- und Saunawelt Aquasol in Kempen gelten ab Januar neue Preise. „Die gestiegenen Energie- und Personalkosten sowie weitere inflationsbedingte Kostensteigerungen machen diese Preisanpassungen erforderlich“, so Siegfried Ferling, Geschäftsführer der Stadtwerke Kempen. Aktuell zahlen Erwachsene für den Eintritt ins Schwimmbad montags bis freitags noch 7,50 Euro, an Wochenenden und Feiertagen acht Euro. Ab Januar sind neun Euro fällig, an Wochenenden und Feiertagen 9,50 Euro. Zahlbar ist der Erwachsenentarif ab dem 16. Lebensjahr.

Für Kinder bis vier Jahre ist der Eintritt frei. Kinder und Jugendliche zwischen vier und 15 Jahren zahlen bislang montags bis freitags fünf Euro, an Wochenenden und Feiertagen 5,50 Euro Eintritt. Ab Januar sind es sechs beziehungsweise 6,50 Euro. Auch die Familientickets werden teurer: Für zwei Erwachsene und ein Kind waren bislang 15 Euro (Wochenende: 15,50 Euro) zu zahlen, ab Januar sind es 18 Euro (Wochenende: 19,50 Euro). Für jedes weitere eigene Kind kamen bislang drei Euro hinzu (Wochenende: 3,50 Euro), ab Januar sind es zwei Euro (Wochenende: drei Euro). Auch die Preise für den Saunabereich steigen: Bislang kostet die Tageskarte 18,50 Euro, an Wochenenden sind es 19,50 Euro. Ab Januar zahlen Saunagänger für die Tageskarte 20, an Wochenenden 21 Euro. Preise und Öffnungszeiten sind im Internet einzusehen unter www.aquasol.de.

Wie viele andere Bäder bietet nun auch das Aquasol einen Online-Ticketshop an. Via Internet können Tickets für die Wasserwelt, Gutscheine, Geldkarten und auch Kurse erworben werden. „Mit dem Onlineshop haben Besucherinnen und Besucher nun im Vorfeld Ihres Besuchs die Möglichkeit, Tickets für die Wasserwelt zu buchen und direkt online zu bezahlen. So muss niemand mehr an der Kasse anstehen“, so Stefan Lotz, stellvertretender Betriebsleiter im Aquasol. Am Eingang wird dann nur der QR-Code gescannt. Das soll den Eintritt ins Bad beschleunigen. „Besonders für die Freibadsaison erhoffen wir uns so ein besseres Besuchermanagement“, so Lotz. Dafür seien die Zutrittskontrollen technisch aufgerüstet
worden.

Der Onlineshop,  der unter shop.aqua-sol.de erreichbar ist, bietet im ersten Schritt zunächst die Wasserwelt-Tarife, Geldkarten und Gutscheine an. Die Kursbuchung für Kinderschwimm- und Fitnesskurse ist nach Angaben der Stadtwerke ab Dienstag, 2. Januar, möglich. Zu einem späteren Zeitpunkt soll auch die Sauna angebunden werden. Für den Kauf von Tickets und die Buchung von Kursen müssen sich Nutzer einmalig im Online-Shop registrieren. Bezahlt werden die Tickets per PayPal oder Kreditkarte. Tickets können aber auch weiterhin bei den Mitarbeitenden an der Kasse im Aquasol gekauft werden.

(biro)