Geschichte der Bukowina-Deutschen Eintauchen in die Vergangenheit

Kempen · Die 93-jährige Luisa-Maria Blinten stammt aus der Bukowina. Von Kindheit und Jugend erzählte sie nicht der Freiwilligenagentur Kempen, sondern nun auch Mitarbeitern des Bukowina-Instituts der Uni Augsburg. Denn ihre bewegte Vergangenheit ist auch ein wichtiges Stück Zeitgeschichte.

Luisa-Maria Blinten (r.) erzählt Franziska Pohlmann, Michael Detambel und Kai Höchenberger von ihrer Kindheit und Jugend. Sie gehört zu den so genannten Bukowina-Deutschen.

Luisa-Maria Blinten (r.) erzählt Franziska Pohlmann, Michael Detambel und Kai Höchenberger von ihrer Kindheit und Jugend. Sie gehört zu den so genannten Bukowina-Deutschen.

Foto: Norbert Prümen

Luisa-Maria Blinten hat gerade ein zweistündiges Interview mit Mitarbeitern des Bukowina-Instituts der Universität Augsburg hinter sich und wirkt immer noch sehr lebhaft und hellwach. Das muss erwähnt werden, denn die Dame ist 93 Jahre alt. Seit 2022 lebt sie im St.-Peter-Stift in Kempen.