Kempen: Caniceus geht mit neuer Partei an den Start

Kempener Politik : Caniceus geht mit neuer Partei an den Start

Fraktionsloser Ratsherr gründet Kreisverband der Ökologisch-Demokratischen Partei.

Der fraktionslose Ratsherr und Kreistagsabgeordnete Jeyaratnam Caniceus hat nun eine neue politische Heimat gefunden. Wie der Kempener mitteilt, hat er einen Kreisverband Viersen der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) gegründet. Caniceus war 2018 nach einem heftigen Streit bei den Grünen ausgetreten. Seitdem sitzt er als eine Art Einzelkämpfer in Stadtrat und Kreistag. Bekannt gemacht hat sich Caniceus in den vergangenen Monaten vor allem durch seine St. Martins-Initiative zum Kulturerbe.

Gemeinsam mit Vertretern der ÖDP hatte sich Caniceus bereits im Europwahlkampf im Frühjahr engagiert. Nun wollen der Kempener und seine Mitstreiter sich auch auf die Kommunalwahl am 13. September 2020 stürzen. Nach Angaben von Caniceus hat der Kreisverband derzeit zehn Mitglieder. Alle seien nach der Europawahl eingetreten. Für Kempen plant er die Gründung eines Stadtverbandes.

„Der Schwerpunkt meiner politischen Arbeit liegt in der Umweltpolitik. Trotzdem werde ich den Kampf gegen Rechtsextremismus und die Integration von Zugewanderten nicht aus den Augen verlieren“, so Caniceus. „Die ÖDP hat mich durch ihre Bürgerinitiative zur Bienenrettung in Bayern und ihre christlichen Wertvorstellungen überzeugt.“

(tkl)