1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Kempen: Am Rande der Altstadt entsteht ein neues Wohnquartier

Neues Quartier mit 27 Eigentumswohnungen : Stilvolles Wohnen am Moorenring

Die Dornieden Generalbau GmbH realisiert in Kempen am Rande der Altstadt ein neues Quartier mit 27 Eigentumswohnungen. Der Vertrieb ist gestartet.

Am Rande der Altstadt soll ein neues Quartier entstehen: Genannt M-Quadrat. 27 stillvolle Eigentumswohnungen, deren Wohnräume persönlich definiert werden können, die aber auch mit einigen Vorzügen wie Fußbodenheizung und elektrischen Rolladen aufwarten, sollen ein komfortables Wohnen, sowohl für Singles als auch Paare, Familien sowie Best Ager am Kempener Moorenring möglich machen. „Es handelt sich um großzügige Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen sowie Maisonettes mit jeweils etwa 61 bis 131 Quadratmetern Wohnfläche“, sagt Thomas Bolte, Pressesprecher der Dornieden Generalbau GmbH, die dieses Quartier in Kempen realisieren wird. Die Wohnungsgrundrisse seien so konzipiert, dass sie allen Zielgruppen gerecht werden würden.

Die dort entstehenden Gebäudekörper sollen Moderne und Tradition vereinen, so dass sie sich ins Gesamtgefüge harmonisch einpassen. Weniger traditionell, als vielmehr zukunftsweisender Fortschritt ist die angwandte moderne Wärmedämmung mit dreifach verglasten Fenstern, dank derer die Wohnhäuser den hohen Standard eines KfW-Effizienzhauses 55 erreichen sollen. „Bewohner können so von einem geringeren Energieverbrauch und möglichen Fördermitteln profitieren“, so Thomas Bolte. Der maximal erreichbare Tilgungszuschuss der Förderbank KfW liegt bei 18.000 Euro.

Smart-Home-System und Quartiers-App

Heizung und Rollläden der Wohnungen lassen sich innovativ über ein Smart-Home-System per Smartphone steuern. Besonders praktisch: Zu M-QUADRAT gehört eine Tiefgarage mit separatem Fahrradkeller. Mehr Komfort bringt auch eine digitale Paketstation, an der die Bewohner Pakete abholen und versenden können. Weitere Services stehen über eine eigene Quartiers-App zur Verfügung.

Die Lage für M-Quadrat wurde bewusst gewählt, da sie als guter Ausgangspunkt seitens der Dornieden-Gechäftsführung gesehen wird: „Das gesamte Kultur-, Gastronomie- und Einkaufsangebot Kempens liegt quasi direkt vor der Haustür der künftigen Bewohner von M-Quadrat“, meint Martin Dornieden, Geschäftsführer von Dornieden Generalbau. „Kempen sprüht vor Vitalität, lebt Ästhetik und ist ein gutes Beispiel für eine gelungene Altstadtsanierung. Wir freuen uns sehr, hier ein stilvolles Quartier errichten zu dürfen.“

Eine starke Adresse mit abwechslungsreichem Bild

M-Quadrat nimmt Bezug auf historische Traditionen – und setzt doch zeitgemäße und kraftvolle Akzente. Optisch stechen besonders die repräsentativen Eingangsportale in den Entwürfen hervor, die sich über anderthalb Stockwerke erstrecken. Die Adressbildung wird durch Schildgiebel betont, die das Gebäude strukturieren. Durch sie entsteht der visuelle Eindruck zweier Gebäudekörper. Diese Gliederung wird durch die variantenreiche Fenstersetzung verstärkt. Fast immer reichen die Fenster bis zum Boden und versorgen so das Innere mit viel Sonnenlicht. Das hohe Mansarddach zur Straßenseite erinnert an Gründerzeitbauten. Die Wohnungen verfügen über eine Fußbodenheizung und sind in den Wohnbereichen mit Parkettböden ausgestattet, deren Dekor Erwerber bestimmen können. Badezimmer, Gäste-WC und Abstellraum erhalten ebenfalls wählbare Fliesen, die Wände weißes Malervlies.

Der Vertrieb für Interessierte ist gestartet. Eine digitale Beratung seitens der Dornieden Generalbau ist ebenfalls möglich. „Die Übergaben an die Erwerber sind für Frühsommer 2023 geplant“, verrät Pressesprecher Thomas Bolte.

Weitere Infos gibt es auch auf der Internetseite des Unternehmens unter

dornieden.com/kaufen-detail/kempen-eigentumswohnungen-mquadrat.html