Kaldenkirchen: Steffi Neu bringt Aufgaben mit

Kaldenkirchen: Steffi Neu bringt Aufgaben mit

Am Mittwoch geht es in Kaldenkirchen um den Sieg.

Kaldenkirchen. Der Tag der Entscheidung rückt näher: Am Mittwoch ist der Radiosender WDR mit dem Finale seiner Aktion "WDR 2 für eine Stadt" in der Fußgängerzone an der Ecke Klostergasse/Kirchplatz zu Gast. Mit von der Partie ist wieder WDR-Moderatorin Steffi Neu. Zehn von rund 400Städten aus NRW hatten durch eine Abstimmungsaktion die Finalrunde erreicht - darunter ist wie schon im vergangenen Jahr Nettetal.

Am Mittwoch gilt es zunächst eine Stadtaufgabe zu lösen. Danach muss Bürgermeister Christian Wagner zehn Fragen beantworten. Auf den Gewinner wartet ein außergewöhnliches Großereignis: Am 27.Juni ist WDR 2 für einen Tag mit Stars wie Sasha, Max Mutzke, Christine Westermann, Meteorologe Sven Plöger und Radiokoch Helmut Gote zu Gast. Am 13.März soll die Siegerstadt feststehen.

"Der Einzug in das Finale mit dem Besuch von WDR-2-Moderatorin Steffi Neu ist schon ein tolles Ereignis, wie das vergangene Jahr gezeigt hat", freut sich Wagner auf ein Wiedersehen. 2008 hatte Nettetal bei der Stadt- und Bürgermeisteraufgabe jeweils die volle Punktzahl erreicht. Erst im Stechen war Wagner am Hermannsdenkmal gescheitert. Gewonnen hat am Ende die Stadt Hückeswagen.

Die Stadtaufgabe wird Steffi Neu um 10Uhr in der Fußgängerzone sowie auf WDR 2 verkünden. Wagner hofft wieder auf die Unterstützung der Bevölkerung: "Bitte helfen Sie uns ab 10Uhr bei der Stadtaufgabe." Um 16 Uhr beginnt das Bürgermeister-Quiz.

Steffi Neu wird den ganzen Tag vor Ort sein, für Unterhaltung sorgen. Außerdem gibt es auf der Bühne ein von der Stadt und vom Werbering "Kaldenkirchen aktiv" organisiertes Rahmenprogramm. kr/dh

Mehr von Westdeutsche Zeitung