Kadagies will Bürgermeister werden

Kadagies will Bürgermeister werden

Der 55-Jährige tritt im Mai 2014 für die Freien Wähler an.

Kempen. Nach den Grünen mit Joachim Straeten haben jetzt auch die Freien Wähler Kempen (FWK) einen Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am 25. Mai 2014 aufgestellt: Der Fraktionsvorsitzende Udo Kadagies (55) wird gegen Straeten und Amtsinhaber Volker Rübo (CDU) antreten.

Kadagies war 2009 Gründer der Freien Wähler, nachdem er Ende 2008 nach einem Zwist aus der FDP ausgetreten war. Bis dahin war er lange Jahre Fraktionschef der Liberalen. Bei ihrer ersten Kommunalwahl im Mai 2009 holten die FWK 6,47 Prozent der Stimmen und schafften damit auf Anhieb den Sprung in den Stadtrat.

Als Spitzenkandidat für den Rat und Anwärter auf das Bürgermeisteramt will Kadagies „das gute Ergebnis von 2009 wiederholen und sogar noch ausbauen“. Zum Wahlprogramm zählen unter anderem „zusätzliche Freizeitangebote für die Altersgruppe zwischen 14 und 20 Jahren“ sowie eine „Aufwertung der Stadtteile St. Hubert und Tönisberg durch Einbindung des City-Managements“.

Als die Grünen Ende Oktober Joachim Straeten als Bürgermeisterkandidaten aufgestellt haben, reagierte Kadagies gegenüber der WZ überrascht. Für ihn hätte auch ein unabhängiger, gemeinsamer Kandidat mehrerer Fraktionen, der gegen Rübo antritt, „einen gewissen Charme gehabt“.

Mit dem Vorstoß der Grünen sei diese Chance vertan. Nun wirft Kadagies seinen eigenen Hut in den Ring. Neben ihm, Straeten und Rübo gibt es bislang noch keinen weiteren Kandidaten. SPD und FDP haben sich noch nicht öffentlich positioniert. tkl

Mehr von Westdeutsche Zeitung