1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

K wie Kraut — lecker und zeitsparend

K wie Kraut — lecker und zeitsparend

Krautfleckerl stehen heute auf der Speisekarte des WZ-Marktbummels.

Kempen. K wie Karneval ist vorbei, aber in der Rezeptsammlung ist unter K wie Kraut noch eine Vielfalt nachzukochen. Wie wäre es denn heute mit einer Variante von Krautfleckerln? Natürlich kann man den Nudelteig auch selbst zubereiten, aber alltagstauglich stellen wir hier das Gericht mit fertigen Bandnudeln vor. Das ist z wie zeitsparend.

Marktbummel

Die Zutaten für 4 Personen: Bandnudeln 1 Zwiebel, mittelgroß 1 Weißkohl (ca. 600 g) 3 EL Schweineschmalz (oder Butter) 1 EL Zucker 1 EL Essig 125 ml Fleischbrühe (oder Wasser) 1 TL gemahlener Kümmel schwarzer Pfeffer und Salz

Alles parat? Los geht’s: Die Zwiebel schälen und hacken. Den Weißkohl bis auf die äußeren Blätter und den Strunk waschen, danach alles fein hobeln. Schmalz oder Butter in einer großen Pfanne erhitzen, die Zwiebelwürfel darin glasig braten. Nun einen Esslöffel Zucker darüber streuen und die Zwiebelstückchen karamelisieren lassen. Mit Essig ablöschen und 125 ml Brühe oder Wasser ablöschen.

Im nächsten Zubereitungsschritt wird das Kraut gewürzt: Kümmel hinein, salzen, pfeffern, schließlich eine halbe Stunde zugedeckt schmoren lassen. Umrühren nicht vergessen, damit das Kraut nicht anbrennt. Bei Bedarf etwas mehr Wasser angießen. Die Bandnudeln nach Anleitung bissfest kochen, danach in einem Sieb gut abtropfen lassen. Die heißen Nudeln werden nun unter das weiche Kraut in der Pfanne gemischt und noch kurze Zeit zusammen geschmort. Danach entweder sofort auf die vorgewärmten Teller verteilen oder in einer ebenfalls vorgewärmten Schüssel servieren. Sofort k — wie kosten.