1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Jubiläum/Kempen: Feuerwehr feiert vier Tage

Jubiläum/Kempen: Feuerwehr feiert vier Tage

Der Schmalbroicher Löschzug besteht seit 100 Jahren. Am Mittwochabend beginnt die Fete in Ziegelheide.

Kempen. Runder Geburtstag für die Feuerwehr Schmalbroich: Der Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Kempen wird 100 Jahre alt. Das Jubiläum wird ab morgen fast auf den Tag genau gefeiert, denn am 1.Juni 1910 wurde die Feuerwehr Schmalbroich gegründet.

Die Anregung dazu gab der damalige Schmalbroicher Bürgermeister Lück. Er war übrigens auch der erste Branddirektor von Schmalbroich. Ihm standen zur Seite: Oberbrandmeister Theodor Rütten (Ziegelheide) und die beiden Brandmeister Heinrich Bröck (Klixdorf) und Heinrich Eickmanns (Wall). 78 Aktive zählte man bei der Gründung. Die Brände wurden in den ersten Jahren nur mit Wasser aus Ledereimern bekämpft. Einige Jahre später bekam die Wehr eine Handdruckspritze. Später kam auch eine Motorspritze hinzu.

Die erste Feuerwehrbekleidung wurde 1923 angeschafft. Mit Brandhörnern wurden die Schmalbroicher Wehrmänner früher alarmiert. Ein Hornstoß bedeutete, dass es in Klixdorf brennt. Zwei Stöße gab es für Ziegelheide und drei für Wall. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde das alte Gerätehaus bei Bruckes bezogen.

1951 gab es das erste Löschgruppenfahrzeug. Damals hatte die Wehr 86 Mitglieder. Weitere neue Fahrzeuge folgten in den 60er Jahren. Das "neue Gerätehaus", die ehemalige Schule in Ziegelheide, wurde 1966 bezogen. Damit bekamen die Blauröcke auch einen eigenen Schulungsraum. Seit 1970 (kommunale Neugliederung) gehören die Feuerwehrleute aus Schmalbroich zur Gesamtwehr der Stadt Kempen.

1998 wurde ein Erweiterungsbau am Gerätehaus realisiert. Für diesen Bau griffen die Schmalbroicher Feuerwehrmänner tief in die Kameradschaftskasse, was ihnen viel Lob und Anerkennung einbrachte. Die kompletten Materialkosten trug die Wehr selbst. Und der damalige Kempener Stadtdirektor Karl Hensel stellte fest: "Eine solche Aktion hat es in der Gesamtwehr noch nicht gegeben."

Heute ist der Löschzug Schmalbroich nicht nur für das Gebiet der ehemaligen Landgemeinde zuständig, sondern auch für das Hagelkreuz-Viertel. Der Löschzug besteht zurzeit aus 39 Aktiven, sechs gehören der Jugendwehr an und fünf der Ehrenabteilung an.