1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Grefraths älteste Metzgerei Stieger-Wolters ist geschlossen

Fleischerei : Grefraths älteste Metzgerei Stieger-Wolters ist geschlossen

Die Fleischerei Stieger-Wolters in Grefrath ist seit Mittwoch nicht mehr geöffnet. Das Aus des 1912 gegründeten Betriebs kam für viele Grefrather überraschend.

Das neue Jahr beginnt mit einem Paukenschlag in der Grefrather Geschäftswelt. Die Traditionsmetzgerei Stieger-Wolters ist mit sofortiger Wirkung geschlossen. „Wir haben unseren Betrieb ab Januar 2019 eingestellt. Bei unseren Kunden und Freunden möchten wir uns für die langjährige Treue bedanken.“ Diesen Text entdeckt man, wenn man die Startseite der Homepage des Grefrather Unternehmens aufruft. Einen weiteren Hinweis haben die letzten Betreiber, Frank und Bärbel Wolters, an die Ladentür gehängt. Viel mehr über diese Nachricht war aus dem Ladenlokal an der Schanzenstraße 30 Ende letzten Jahres nicht nach außen gesickert.

Man habe das Aus bewusst nicht an die große Glocke gehängt, hieß es am Mittwoch auf eine telefonische Anfrage der WZ. Der Entschluss zur Geschäftsaufgabe sei kurzfristig gefallen. Zu den Gründen wollten Frank und Bärbel Wolters keine Angaben machen. Die Beiden hätten alle Stammkunden informiert und sich in den vergangenen Tagen herzlich von allen verabschiedet. Nun sei das Thema erledigt.

Frank und Bärbel Wolters führten das Geschäft seit 2005

Mit der Geschäftsaufgabe zum neuen Jahr ist nun die älteste Fleischerei Grefraths für immer geschlossen. 2012 wurde das 100-jährige Bestehen des Geschäfts gefeiert. Dazu gab es 2013 eine Ehrenurkunde der Handwerkskammer Düsseldorf. Bärbel und Frank Wolters, in Grefrath auch als amtierendes Ministerpaar der Antonius-Schützen bekannt, haben das Geschäft ab 2005 geführt – in vierter Generation. Zuvor hatte Franks Vater Josef Wolters die Geschäftsführung inne.

Gegründet wurde das Familienunternehmen 1912 von Jean Stieger an der Neustraße 40. Darauf folgten Josef Stieger und schließlich Josef Wolters. Mit der Geschäftsübernahme durch Bärbel und Frank Wolters zog der Betrieb 2005 an die Schanzenstraße 30 um. 2012 erweiterte Familie Wolters das übliche Wurst- und Fleischangebot um einen Metzger-Imbiss. Dazu wurde das Lokal von 50 auf etwa 100 Quadratmeter erweitert. So gab es unter anderem Sitzgelegenheiten für die Gäste. Was nun aus dem Ladenlokal an der Schanzenstraße wird, ist noch offen. Familie Wolters hat die Immobilie nach eigenen Angaben verkauft.

Nach dem Aus von Stieger-Wolters verfügt Alt-Grefrath nun nur noch über einen eigenständigen Fleischereibetrieb: den Metzger- und Partyservice Künstler an der Neustraße 1 a – geführt von Thomas Kempkens. Im Ortsteil Oedt gibt es noch zwei Metzgereien: die Familienbetriebe Schäfer, Johannes-Girmes-Straße 119, und Heiss, Hochstraße 38.