1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Grefrath: Podiumsdiskussion mit den drei Bürgermeister-Kandidaten

Grefrath: Podiumsdiskussion mit Bürgermeister-Kandidaten – mit Anmeldung : Bürgermeister-Kandidaten stehen Rede und Antwort

In der Albert-Mooren-Halle gibt es eine Podiumsdiskussion mit den drei Grefrather Bürgermeister-Kandidaten. Eine Anmeldung ist nötig.

Wahlkampf in Corona-Zeiten ist kompliziert. Wegen der Auflagen durch die Pandemie ist es insbesondere in Sachen Veranstaltungen weitaus schwieriger als in früheren Jahren. Nach reiflichen Überlegungen kommt es nun zu einer Podiumsdiskussion der Bürgermeister-Kandidaten in der Oedter Albert-Mooren-Halle. Die Kolpingsfamilien Oedt und Grefrath sowie die Gemeinschaft „Grefrath InTakt“ laden in Kooperation mit der WZ zur Veranstaltung ein. Am Freitag, 21. August, werden Jens Ernesti (unterstützt von Grünen, FDP und GOVM), Stefan Schumeckers (CDU) und Roland Angenvoort (SPD) Rede und Antwort stehen. Moderiert wird der Abend von WZ-Redaktionsleiter Tobias Klingen.

Corona-Schutzverordnung
wird umgesetzt

Die Veranstalter haben ein Konzept auf die Beine gestellt, mit dem alle Hygieneregeln eingehalten werden können. In Sachen Abstand kann man auf die Erfahrungen und das bereits bestehende Hygienekonzept der Albert-Mooren-Halle zurückgreifen. Notwendig wird auch sein, dass sich die Besucher im Vorfeld online registrieren. So können auch die Daten der Teilnehmer registriert werden, wie in der Corona-Schutzverordnung für Veranstaltungen vorgesehen. Die Kolpingsfamilien und „Grefrath InTakt“ garantieren die Einhaltung der Datenschutzrichlinien. Rund 150 Gäste sind für die Veranstaltung vorgesehen. Für die Registrierung wird eine Homepage eingerichtet – diese ist am Ende des Artikels zu finden.

Das Diskussion mit den Kandidaten soll um 19 Uhr beginnen und rund 90 Minuten dauern. Einlass ist ab 18.15 Uhr. Vorgesehen ist auch, dass Fragen aus dem Publikum zugelassen werden. Dazu kann man ebenfalls online vorab Fragen und Themen eintragen. Ebenso werden am Abend Karten verteilt, auf denen man Fragen und Themen notieren kann.  Weitere Informationen gibt es im Internet. Dort ist auch die Registrierung möglich:

buergermeister-fuer-grefrath.de

(Red)