Niers-Geflüster : Grefrath: Von Kicker-Jubel bis Borussen-Fest

Die Fußballschule war wieder zu Besuch. Außerdem geht es um Kanus, Dampfmaschinen, Wühlspaß für Mädels und einen 110. Geburtstag in Oedt.

Hitze, was ist das? Für die 41 fußballbegeisterten Kinder, die beim Ferien-Camp der Fußballschule Grenzland mitgemacht haben, stand der Spaß an diesem Sport an erster Stelle. Vier Tage lang wurden die Nachwuchskicker abwechselnd von den professionellen Trainern der Fußballschule Grenzland auf der Anlage des SSV Grefrath trainiert. Die erfahrenen Trainer waren sehr zufrieden mit dem Verhalten und Engagement der Kinder: „Zusammen haben wir viel Spaß gehabt und ich bin überzeugt, dass die Kinder auch das ein oder andere gelernt haben. Die Kinder haben richtig gut mitgezogen. So macht Fußball natürlich Spaß“, heißt es in einer Mitteilung des Veranstalters.

Medaillen und Urkunden

Je nach Alter trainierten die Kinder unterschiedliche Inhalte. In den jüngeren Altersklassen wurde besonders viel spielerisch gearbeitet. In der ältesten Trainingsgruppe flossen auch bereits taktische Elemente mit ins Training ein. Im Laufe der Camp-Tage hatten alle Kinder die Möglichkeit, die Geschwindigkeit ihres Torschusses an einer Messanlage zu testen und erhielten zum Ende ihr Ergebnis auf einer von allen Trainern unterschriebenen Urkunde. Zudem gab es Medaillen. Ein täglich frischer Obstkorb, sowie jeden Tag ein warmes Mittagessen rundeten die Camp-Tage kulinarisch ab. Auch in den kommenden Ferienzeiträumen bietet die Fußballschule Grenzland Camps an. Termine, weitere Informationen, sowie Anmeldemöglichkeiten dazu gibt es im Internet:

www.fussballschule-grenzland.de

Paddeln will gelernt sein

In der nächsten Woche, vom 16. bis 18. August, veranstaltet der Kanu- Wander-Club Grefrath einen Kurs für Anfänger. Mitmachen kann jeder ab zwölf Jahre. Treffpunkt ist das Bootshaus in Oedt, Steinfunderweg 13. Am Freitagnachmittag steht als erstes das Kennenlernen eines Kajaks auf dem Programm. Samstags geht es auf eine Wanderfahrt auf der Niers und am Sonntag gibt es eine Kanutour von Pont bis Kevelaer – ebenfalls auf der Niers. Die Boots- und Sicherheitsausrüstung wird gestellt. Der Kurs wird von ausgebildeten Fachübungsleitern durchgeführt. Die Kosten betragen pro Person 52 Euro. Am Ende erhält jeder Teilnehmer den Europäischen Paddel-Pass in der Basisstufe. Anmeldung und nähere Details bei Herbert Tilkes, Tel. 0151/17847877.

Isek-Logo: Jetzt ist die Jury dran

Was symbolisiert den Prozess der Ortsteilentwicklung in Oedt und wie könnte ein entsprechendes Logo aussehen? Diese Fragen stellte Ende Juni das Quartiersbüro Oedt/Mülhausen und schrieb einen Wettbwerb aus. Es gab nur wenige Vorgaben: Das Logo sollte die Worte ISEK OEDT enthalten. Es soll gedruckt, wie auch im Internet gut lesbar sein und aus maximal drei Farben bestehen. Zusätzlich konnte einer der beiden Slogans „Neue Wege gehen“ oder „Fit für die Zukunft“ verwendet werden. Der Wettbewerb ist nun beendet. Wirtschaftsförderer Jens Ernesti – das Quartiersbüro macht gerade Urlaub – flüsterte, dass es etwa zwölf bis 15 Einsendungen gegeben hat. Er wäre aber nicht auf neuestem Stand. Ein Auswahlgremium soll Ende August über die Vorschläge entscheiden. Der Gewinner wird dann „zeitnah benachrichtigt und erhält als kleines Danke-

schön Einkaufsgutscheine von Grefrath InTakt im Wert von 100 Euro“.

Finale bei den Dampfmaschinen

Nur noch bis zum 25. August ist die aktuelle Ausstellung „Wat is en Dampfmaschin? Dampfspielzeug und seine Funktionsweise“ im Niederrheinischen Freilichtmuseum an der Stadionstraße 145 zu sehen. Lehrer Bömmels bekannte Frage aus Heinrich Spoerls Roman „Die Feuerzangenbowle“ soll in dieser Sonderausstellung in der Dorenburg beantwortet werden. Als Ergänzung zum Spielzeugmuseum werden dazu Dampfmaschinenmodelle und andere dampfbetriebene Spielzeuge aus dem Museumsdepot präsentiert. Im Mittelpunkt steht dabei vor allem die Funktionsweise des Spielzeuges und seine großen Vorbilder in der Industrie des 18. und 19. Jahrhunderts. Weitere Informationen zur Ausstellung unter:

www.niederrheinisches-
freilichtmuseum.de

Flohmarkt für Frauen

Direkt neben dem Freilichtmuseum, im Eisstadion, kommen am 18. August Frauen zum Zuge. Dann findet dort an der Stadionstraße 161 von 10 bis 16 Uhr der Mädelsflohmarkt statt: mit Vintage-Teilen, Second Hand-Klamotten, Designerkram, Kindersachen- und -ausstattung, Schuhen, Schmuck, Accessoires, Selbstgemachtem und Ausrangiertem. Umkleidekabinen sind vorhanden. Wer mitmachen möchte, kann sich im Internet unter www.maedchenklamotte.de oder unter Tel. 02151/659 1774 anmelden. Besucher zahlen ab zwölf Jahren 3,50 Euro Eintritt.

Party auf der Nierskampfbahn

Mit einer Jubiläumsparty will Rasensport Borussia am Freitag, 17. August, seinen 110. Geburtstag feiern. Beginn 19 Uhr auf der Nierskampfbahn an der Mühlengasse. Ob etwas Besonderes geplant ist, darüber gibt die Homepage (noch) keinen Aufschluss.

www.rsbo09.de/Borussia-Oedt

Mehr von Westdeutsche Zeitung