1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Grefrath: Illegal Bäume und Sträucher gerodet

Grefrath: Illegal Bäume und Sträucher gerodet

FDP-Fraktionsvorsitzender Horst Lübke entdeckte einen großen Flurschaden am neuen Radweg zwischen Grefrath und Lobberich.

Grefrath. Ob Regen oder Sonnenschein, Hundebesitzer treibt’s bei jedem Wetter an die frische Luft und in die Natur. Und die suchte auch Horst Lübke mit seiner englischen Yorkshireterrie-Dame Sheila am Mittwoch bei seinem Spaziergang auf.

Was er dabei fand, hat ihn erschreckt: Am neuen Radwander-weg, auf der alten Bahn-strecke von Grefrath nach Lobberich, fand er abgeholzte Sträucher und Bäume. Der FDP-Fraktionsvorsitzende: "Es ist eine Lücke von etwa sechs Metern entstanden. Einen Baum habe ich sogar vom Radweg geschoben." Er entdeckte aucheinen zugeschüteten Graben.

Horst Lübke

Flugs zuckte Lübke seine Kamera und hielt den Flurschaden fest. "Es sieht so aus, als ob ein Landwirt eine Rampe für seine Fahrzeuge gebaut hat", sagt er. Und weiter: "Das ist eine Riesensauerei. Schließlich gehört die Fläche der Gemeinde. Außerdem halte ich das für einen Eingriff in den Straßenverkehr. Denn dort sind Fußgänger und Radler unterwegs." Der Politiker ist sich nicht sicher, ob die neue Fahrbahndecke ein landwirtschaftliches Fahrzeug tragen kann. Lübke informierte sofort Bürgermeister Manfred Lommetz.

Der sagt auf WZ-Anfrage: "Wir müssen jetzt prüfen, wer den Schaden angerichtet hat und ordnungsrechtliche Maßnahmen ergreifen." Es gehe auf keinen Fall, dass über den Radweg schwere Fahrzeuge fahren. "Für das Problem der Weg-Querung müssen wir uns etwas überlegen", sagt Lommetz, der sich nach dem WZ-Gespräch mit seiner Hovawart-Hündin Laska zum Spaziergang in Richtung Hübeck aufmachte: "Ich muss mir das jetzt genau ansehen."