Grefrath: „Abend der leuchtenden Augen“ ist in Planung

Grefrath: „Abend der leuchtenden Augen“ ist in Planung : Am Heiligen Abend muss niemand alleine bleiben

Ayse Berdibeys Aktion „Leuchtende Augen“ ist in Planung.

„Natürlich kann das eine oder andere noch dazwischen kommen“, sagt die Friseurin mit türkischen Wurzeln. Sie ist mit 15 Jahren in Grefrath bei Ernst Wilbers in die Lehre gegangen und hat den Laden später übernommen. Berdibey hatte vor fünf Jahren die Idee hatte, etwas für vor allem ältere Menschen zu tun, die an Heiligabend alleine zu Hause sitzen würden. Sie selbst feiert das Fest nicht und hat deshalb Zeit, wie sie sagt.

Vertraute Gesichter bestreiten das Unterhaltungsprogramm

Nach der Messe um 16.30 Uhr geht es im Cyriakushaus gegen 18 Uhr los. Die Bläser, die zuvor in der Kirche gespielt haben, stimmen die Gäste auf den Abend ein. Für weitere musikalische Unterhaltung sorgen Vanessa de la Motte und Nina Baum aus Kempen. „Vanessa ist schon seit fünf Jahren dabei“, sagt Berdibey. Caterer Wolff hat bereits eine Speisekarte vorgeschlagen. Auf ihr stehen Hühnerbrühe und Salat als Vorspeise, Kaninchenkeule, Hirschgulasch und Rinderbraten mit Beilagen wie Spätzle, Kartoffelgratin, Rot- und Rosenkohl sowie Pariserkarotten. Als Nachtisch werden Diplomatencreme und Mousse auch Chocolat serviert. „Bisher ist jeder noch satt geworden“, sagt Berdibey. Und Reste würde sie den Gästen für den nächsten Tag mitgeben.

Pro Abend waren bislang im Schnitt 40 Menschen an Heiligabend im Cyriakushaus. Um den Überblick zu behalten, bittet Asye Berdibey um eine Anmeldung (Tel. 02158/2057). Das gilt auch für den Hol- und Bringdienst, der bestellt werden kann. Für jeden Gast gibt es noch eine Tüte mit Überraschungen, die am Ende des Abends verteilt werden. „Ich bekomme im Laufe des Jahres Sach- und Geldspenden. Außerdem kaufe ich noch selbst Dinge. Gemeinsam mit den Helfern befüllen wir dann die Tüten“, sagt Berdibey. Sie betont, wie sehr sie sich über das Vertrauen der Grefrather freut. Ein Grund, weshalb sie seit fünf Jahren diesen Abend mit so viel Unterstützung veranstalten kann.

Ayse Berdibay wurde 2018 mit dem von der SPD ausgelobten Maya-Schmitz-Peick-Preis für bürgerschaftliches Engagement ausgezeichnet.