Gottesdienst mit viel Kunst

Ulrich Henschel lädt morgen zu einer außergewöhnlichenAktion mit Installation, Musik und Lesung in die Thomaskirche ein.

Kempen. Flotte Folk- und Pop-Rhythmen, aber auch besinnlicher Blues in englischer und deutscher Sprache erklingen vor dem überdimensionalen Objekt aus Holz, Marmor und Leinwand des Kempener Malers und Bildhauers Reinhold Heik. Diese Installation, die gestern angeliefert und aufgebaut wurde, lässt den Kirchraum der Thomaskirche an der Kerkener Straße 11 ungewöhnlich erscheinen.

"Dieses Kunstobjekt ist für den besonderen Samstagabend-Gottesdienst erarbeitet worden", betont Ulrich Henschel (45). Der ehemalige Vikar der Thomaskirche, der seit einigen Wochen in Fischeln als Pfarrer wirkt, zeichnet für diese ungewöhnliche Reihe verantwortlich.

Am morgigen Samstag um 18 Uhr lädt die evangelische Gemeinde unter dem Motto "Du sollst falsch Zeugnis reden wider deines Nächsten" zu diesem Gottesdienst ein.

Die Ideen, Meinungen und Anregungen für diese besondere konzertante Gottesdienstform sammelte Ulrich Henschel im Rahmen seines Agora-Projektes auf verschiedenen Wochenmärkten, unter anderem auf dem Kempener Buttermarkt. Anregung holte er sich vor allem bei Menschen, die der Kirche meist fern und distanziert gegenüber stehen. "Es ist wichtig", so Henschel, "dass wir auch für diese Menschen Formen von Gottesdiensten neben unserem traditionellen Gottesdienst schaffen."

Im Anschluss an den Gottesdienst können Interessierte die Exponate von Reinhold Heik genauer betrachten.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort