Kempen: Friteusen-Brand in der McDonald’s-Filiale

Kempen: Friteusen-Brand in der McDonald’s-Filiale

Friteusen-Brand in der McDonald’s-Filiale

Kempen. Ein Brand in der McDonald’s-Filiale an der Otto-Schott-Straße hat am Montagabend — unter anderem im sozialen Netzwerk Facebook — für Aufsehen gesorgt. Nach Angaben der Feuerwehr wurden die Einsatzkräfte um 21.44 Uhr zum Schnellrestaurant gerufen. „Dort war es zum Brand in einer Friteuse gekommen“, so Feuerwehrsprecher Johannes Dicks.

Beim Eintreffen der Feuerwehr sei das Restaurant bereits durch die Mitarbeiter geräumt worden. Dicks lobt dieses „vorbildliche Verhalten“. Somit wurde niemand verletzt. Und die Mitarbeiter hätten auch schon den Brand mit einem Feuerlöscher bekämpft. „Die Wehrleute sorgten mit einer Wärmebildkamera vorsorglich nur noch dafür, weitere Brandherde und Glutnester auszuschließen“, sagt der Sprecher. Der Einsatz mit zwölf Mann und zwei Fahrzeugen sei nach einer halben Stunde beendet gewesen.

Am späten Montagabend und Dienstag hatte McDonald’s wieder wie gewohnt geöffnet. Das bestätigte der Betreiber auf WZ-Anfrage. tkl