1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Formationsflug Kraniche überqueren den Niederrhein auf ihrem Weg von Spanien nach Schweden

Formationsflug Kraniche überqueren den Niederrhein auf ihrem Weg von Spanien nach Schweden

Kreis Viersen. Der Winter ist vorbei: Die Kraniche kommen aus der Extremadura in Spanien zurück und fliegen in Richtung Schweden. Wo sie sich mit mehr als 100 000 Artgenossen treffen und die große Balz folgt.

Je nach Wind und Wetterlage kommen die Familenverbände — wie am vergangenen Sonntagnachmittag — auch über Kempen und Vorst. Ihren markanten, trompetenartigen Ruf hört man über Hunderte von Metern und sieht den grandiosen Formationsflug in Keilform. Die Spannweite des bis zu 1,30 Meter großen Vogels kann 2,20 Meter betragen. Kraniche haben lange Beine, die im Flug über die Schwanzfedern hinausragen.

Wegen der Windverhältnisse waren im vergangenen Jahr nur vereinzelte Gruppen zu sehen. Im Spätsommer ziehen die Vögel dann wieder von Skandinavien zurück. Sie machen in Zingst, Rügen und Usedom für etwa sechs Wochen Pause. Dort futtern sie sich mit ihrem Nachwuchs Reserven für den Weiterflug nach Spanien an. Während der Zeit in Mecklenburg-Vorpommern rasten dort im September weit über 50 000 Vögel.Wer mehr über Kraniche oder andere Zugvögel wissen möchte, wird auf der Nabu-Homepage fündig. rei

www.nabu.de