1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Esser-Stelle im Viersener Kreishaus: Neubesetzung zum 1. April 2021

Personalie : Esser-Stelle im Kreishaus: Neubesetzung zum 1. April 2021

Vor rund drei Monaten hatte Landrat Coenen die Leiterin des Corona-Krisenstabs freigestellt – an dem Stand hat sich nichts geändert.

Es war der personelle Paukenschlag mitten in der Corona-Krise. Am 1. April hatte Landrat Andreas Coenen die Gesundheitsdezernentin und Krisenstabsleiterin Katarina Esser „mit sofortiger Wirkung freigestellt“. Eine offizielle Begründung für diese Entscheidung gab und gibt es seither nicht aus dem Kreishaus. Zu dieser Personalie macht Landrat Coenen keine Angaben. Es ist jedoch ein offenes Geheimnis, dass es unüberbrückbare Differenzen gegeben hat.

Inzwischen ist die Corona-Krise deutlich abgeebbt. Einen Krisenstab, der Anfang April von Thomas Heil übernommen worden war, gibt es nicht mehr. Bleibt die Frage, wie Coenen in der Personalie Esser weiterverfahren will. Auf Nachfrage der WZ teilte der Kreis Viersen am Montag mit, dass die Situation unverändert sei. Katarina Esser, die für 2021 ohnehin ihr Ausscheiden aus dem Dienst geplant hatte, sei weiterhin freigestellt. Das heißt auch, dass die 62-Jährige weiterhin auf der Gehaltsliste des Kreises Viersen steht.

„Die Aufgaben von Frau Esser werden derzeit von den anderen Dezernatsleitungen bis auf Weiteres vertretungsweise wahrgenommen“, heißt es aus der Pressestelle des Kreises zum aktuellen Stand der Dinge. „Es ist beabsichtigt, die Stelle dann wieder zu besetzen, wenn sie regulär frei wird. Das ist zum 1. April 2021.“