Eingelegte Pflaume in Joghurt zum Dessert

Eingelegte Pflaume in Joghurt zum Dessert

Geschichtet mit Löffelbiskuit ist das ein süßer Abschluss.

Kempen. Mit eingelegten Pflaumenstückchen setzte eine Freundin am Mittwoch einen süßen, erfrischenden Schlusspunkt unter ein Drei-Gang-Menü. Ihr Dessert eignet sich hervorragend als Ausklang eines Sonntagsessens oder auch einfach einmal als Zwischendurch-Genuss an einem warmen September-Nachmittag.

Für vier Personen muss folgendes auf die Zutatenliste:

500 g Pflaumen

600 g griechischer Joghurt

8 Löffelbiskuit

2 EL brauner Zucker

6 EL Orangensaft

4 EL Amaretto (Mandellikör)

2 EL Honig und

4 EL Milch.

Zuerst werden die Früchte verarbeitet. Bis auf zwei, alle Pflaumen waschen, entsteinen und in kleine Würfel schneiden. Die beiden anderen werden geviertelt und — für die spätere Dekoration — beiseite gestellt.

Danach Orangensaft und Likör mischen. Die gewürfelten Pflaumen mit braunem Zucker bestreuen und mit der Hälfte des Amaretto-Orangensafts beträufeln. Anschließend eine gute Viertelstunde einziehen lassen. In der Zwischenzeit die Löffelbiskuits fein zerkleinern, außerdem Joghurt mit Honig und Milch verrühren.

Marktbummel

Jetzt werden die vorbereiteten und gemischten Zutaten geschichtet. Zunächst etwas Joghurtcreme ins Dessertglas, darauf eine Lage von den zerkleinerten Biskuits, gefolgt von zwei Teelöffeln Saft/Likör und ein bis zwei Esslöffel von den gewürfelten Pflaumen. Diese Schichtfolge noch einmal wiederholen und mit einem Klecks Joghurt abrunden. Die Gläser bis zum Dessertgang kalt stellen und erst vor dem Servieren mit den Pflaumenvierteln garnieren.

Jetzt wird es Zeit für den Löffel. Schicht für Schicht. Guten Appetit.

Mehr von Westdeutsche Zeitung