1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Drei süße Terrier achtlos ausgesetzt

Drei süße Terrier achtlos ausgesetzt

Bei den Haushecke-Kleingärtnern wurden die Hunde gefunden.

Kempen. Am Donnerstagmorgen traute Klaus Göris seinen Augen nicht: Der Vorsitzende vom Kleingartenverein Haushecke an der Wachtendonker Straße erblickte drei herrenlose Jack Russell Terrier, die auf dem eingezäunten Vereinsgelände herumliefen. Unbekannte hatten diese samt einer kleinen, unverschlossenen Box und einer Decke über den Zaun des Geländes gehoben und ausgesetzt. „Die armen Tiere hatten weder Wasser, noch Futter“, sagt Klaus Göris, der selbst Hundebesitzer ist.

Den alarmierten Beamten vom Ordnungsamt gelang es zuerst nicht, das scheue Trio einzufangen. Klaus Göris stellte den Hunden Wasser und Futter hin. Erst am Freitag Morgen konnten die Tiere eingefangen werden. „Das ist schon ein sehr dreister Fall“, sagt Karl-Heinz Oemmelen, der die Tiere im Auftrag des Ordnungsamtes nach Grefrath zu Marion’s Tierparadies brachte. Er untersuchte die Tiere und weiß: „Keiner der Terrier ist registriert. Es handelt sich um zwei Hündinnen und einen Rüden. Eine der Hündinnen ist wahrscheinlich trächtig.“ Vom Tierparadies werden die Hunde demnächst ins Tierheim nach Lobberich gebracht. Klaus Göris hofft, dass jemand Hinweise zu den ausgesetzten Hunden geben kann: Tel. 02152/994 97 56.