Doppelter Abschied im Eissportzentrum

Annette Menzen und Elvira Lewanschkowski waren über Jahrzehnte in der Gastronomie.

Grefrath. Die Geschäftsführung des Eissportzentrums hat zwei Mitarbeiterinnen aus dem Gastronomiebereich in den Ruhestand verabschiedet. Annette Menzen hat 1982 im Eisstadion angefangen. Zunächst nicht als festangestellte Kraft, sondern auf 360-DM-Basis. 1992 folgte die Festanstellung. Fortan war Annette Menzen mehr als 20 Jahre Stellvertreterin und „rechte Hand“ des Gastronomieleiters René Weber, bevor sie diesen Posten 2014 schließlich selbst übernahm. „Sie haben Ihre Arbeit geliebt — die Vielfalt der Aufgaben und die Menschen, mit denen Sie zu tun hatten“, lobte Geschäftsführer Bernd Schoenmackers bei der Verabschiedung im Clubraum.

Auch Elvira Lewanschkowski, die 1987 ihren Dienst bei den Sportstätten als Saisonkraft begann, blickt auf über 30 Jahre im Unternehmen zurück. Seit 1997 war Lewanschkowski festangestellt. „Es galt über diese vielen Jahre unzählige Besucher und Schüler mit unseren Köstlichkeiten zu versorgen und glücklich zu machen, Veranstaltungen vorzubereiten sowie unsere Lokalitäten in Ordnung und sauber zu halten“, so Schönmackers. Beiden scheidenden Mitarbeiterinnen dankte der Geschäftsführer ausdrücklich.

Eine neue Leitung für die Gastronomie hat das Eisstadion bereits gefunden. Schon seit Ende vergangenen Jahres hat Sebastian Beckers diese Aufgabe inne.