1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Kempener Stadtleben: Der Feierabendmarkt war ein Erfolg: Wie geht’s jetzt weiter?

Kempener Stadtleben : Der Feierabendmarkt war ein Erfolg: Wie geht’s jetzt weiter?

Das Stadtmarketing strebt eine Fortsetzung im nächsten Sommer an. Darüber muss die Politik entscheiden.

Kempen. „Und? Hattet Ihr Glück mit dem Wetter?“ Diese Frage fällt häufig, wenn Menschen sich über ihren Sommerurlaub austauschen. Beim Projekt, Urlaubsgefühle auf den Kempener Buttermarkt zu transferieren, hat das Wetter in jedem Fall mitgespielt. Die Rede ist vom Feierabendmarkt, den die Stadt Kempen in diesem Sommer fünfmal an jedem ersten Mittwoch im Monat durchgeführt hat. Und an jedem dieser Tage zwischen Mai und September war das Wetter hervorragend. „Das ist natürlich toll. Und das hat maßgeblich zum Erfolg beigetragen“, sagt der Leiter des städtischen Marketings, Christoph Dellmans.

Nach der vorerst letzten Ausgabe des Wochenmarktes nach Feierabend am Mittwoch dieser Woche stellt sich nun die Frage nach einem Fazit. „Das fällt sicher positiv aus. Der Feierabendmarkt war ein Erfolg“, so Dellmans. Alle fünf Termine seien bestens besucht worden. Die Altstadt sei voll gewesen. Ein Fakt, der auch den Einzelhändlern zugute gekommen sei, die ihre Geschäfte an den Mittwochsterminen bis in den späteren Abend geöffnet hatten. Insofern dürfte es sicher nur noch eine Formsache sein, dass die Aktion im nächsten Jahr fortgesetzt wird. „Aus Sicht der Stadt streben wir eine Fortsetzung an“, sagt der Pressesprecher.

Bis diese offiziell beschlossen ist, will Dellmans aber nun vor allem die Marktbeschicker „mitnehmen“: „Wir werden nun unter den Händlern abfragen, wie alles gelaufen ist.“ Was war gut? Was war weniger gut? Gibt es Verbesserungsvorschläge aus Sicht der Beschicker? Diese und andere Fragen sollten geklärt werden, findet der Marketingleiter. Mit den Resultaten dieser Umfrage will Dellmans dann im Herbst in die entsprechenden politischen Ausschüsse der Stadt Kempen gehen. Im Ausschuss für Wirtschaft und Liegenschaften dürfte es um die grundsätzliche Ausrichtung des Marktes gehen. Der Ordnungsausschuss ist dann letztlich für die weitere Genehmigung des Feierabendmarktes zuständig. Mit einer Entscheidung rechnet Christoph Dellmans bis zum Ende des Jahres.