Der Abi-Ball wird zur Goßveranstaltung

Der Abi-Ball wird zur Goßveranstaltung

Am Wochenende feierten 800 Mönchengladbacher einen XXL-Ball in Grefrath.

Grefrath. Gediegenes Ambiente, feine Abendgarderobe und stilvolle Live-Musik — bei Abi-Bällen muss jedes Detail stimmen. Das gilt auch für die Veranstaltungen des Abi-Doppel-Jahrgangs 2013. Sie dürfen nach den bestandenen Prüfungen nun aufs Reifezeugnis anstoßen — aber wo? Vor allem mit Festgesellschaften, die doppelt so groß sind wie sonst üblich. Die Grefrather Sport und Freizeit gGmbh stellt daher ihre Eishalle für drei Abi-Bälle zur Verfügung. Die WZ hat sich angeschaut, wie aus der tristen Halle ein festlicher Ballraum wird.

Philipp Johnen, Eventagentur 3 S

„Die Idee ist im November 2011 an uns herangetragen worden“, sagt Philipp Johnen, Geschäftsführer der Mönchengladbacher Eventagentur 3 S. Erfahrungsgemäß werden Großveranstaltungen ein Jahr im Voraus geplant. Als im April 2012 dann Anfragen von Schulen kamen, vermittelte Johnen den Kontakt nach Grefrath und mietete die Eissporthalle für drei Wochen an. In diesem Zeitraum gibt es dort fünf Veranstaltungen: drei Abi-Bälle, eine Comedyshow und ein Konzert (siehe Kasten).

„Wie gestalten wir die leere Halle festlich?“, fragte sich Johnen zuerst. Fantasie ist für den Veranstaltungskaufmann ein wichtiges Instrument. Eingegrenzt wird diese nur vom finanziellen Rahmen und behördlichen Vorgaben. In enger Absprache mit seinen Auftraggebern nahmen die Bälle langsam Gestalt an — auch wenn das nicht immer so einfach war. „Generell wissen Kunden vieles besser und planen, ohne aufs Geld zu achten“, sagt Johnen.

Er schnürte Menü- und Ablaufpläne, sorgte für Bühne, Beleuchtung und Musikanlage. Die Ratinger MTS Medientechnik GmbH liefert 8,5 Tonnen Technik an, darunter eine 12 000 Watt starke Beschallungsanlage, 20 bewegliche LED- und 80 weitere Scheinwerfer. Johnen hat an seine Arbeit und sich hohe Ansprüche: „Jedes Projekt ist eine Herausforderung.“ Mit diesem Motto veranstaltete er bereits 2006 und 2011 erfolgreich Abi-Bälle. Für den Mönchengladbacher Hockeypark verwirklicht er Großkonzerte, Messen und andere Veranstaltungen mit bis zu 18 000 Gästen.

Mit dem „Rundum-Sorglos-Paket“ erhalten Johnens Kunden alles aus einer Hand — von der Security bis zur Wertmarke. Für die Abiturienten heißt das: LED-Strahler sorgen für Atmosphäre, 2600 Quadratmeter Stoffbahnen verhüllen die tristen Tribünen. Eine 50-Quadratmeter-Bühne bietet Platz für Chor, Orchester, Zauberer oder eine Rock ’n’ Roll-Tanzgruppe — je nach Vorstellung der Auftraggeber.

An vier Büffet-Stationen ist für das leibliche Wohl (unter anderem Seelachs, Schweinekrustenbraten, Curry-Huhn) gesorgt. Bis 23.30 Uhr bringen Kellner die Getränke an die 140 Tische, danach gilt Selbstversorgung. Ein Sicherheitsdienst sorgt dafür, dass die geschlossene Gesellschaft für über-18-Jährige friedlich bleibt. Drei Tage hat Johnens vierköpfiges Team für Aufbau und Vorbereitung des ersten Balls benötigt. Es bedarf viel Arbeit, damit jedes Detail beim XXL-Abi-Ball stimmt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung