1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Fußball: Das letzte Derby zwischen Vinkrath und Grefrath gewinnen die "Bööscher" mit 2:1

Fußball : Das letzte Derby zwischen Vinkrath und Grefrath gewinnen die "Bööscher" mit 2:1

Ein Derby ist während einer langen Fußballsaison so etwas wie das Salz in der Suppe. Auf dem Kunstrasen der Sportanlage „Auf dem Heidefeld“ trafen jetzt die Grün-Weißen von SuS Vinkrath und die Blau-Weißen des SV Grefrath zum letzten Mal aufeinander.

Grefrath. Ein Derby ist während einer langen Fußballsaison so etwas wie das Salz in der Suppe. In der Fußballwelt werden die Fans von Klassikern wie Liverpool gegen Everton, Celtic Glasgow gegen die Rangers oder Schalke gegen Dortmund angezogen. Im Amateurbereich ist der Fußball seit Mittwochabend um ein nicht ganz so bedeutendes Derby ärmer. Auf dem Kunstrasen der Sportanlage „Auf dem Heidefeld“ trafen die Grün-Weißen von SuS Vinkrath und die Blau-Weißen des SV Grefrath zum letzten Mal aufeinander. Der Grund ist ganz einfach: Die beiden Vereine haben ihre Fusion beschlossen und werden ab Sommer unter dem Namen SSV Grefrath 1910/1924 gemeinsam antreten.

Im letzten Spiel trafen am Mittwoch die Zweitvertretung des SV Grefrath und die „Erste“ von SuS in der Kreisliga B aufeinander. Das bessere Ende für sich hatten am Ende die Vinkrather. Die „Bööscher“ gewannen mit 2:1 und gaben die Rote Laterne in der Tabelle an eben jene blau-weißen Kollegen vom SV Grefrath ab.

Die Tore für die Vinkrather erzielten Kai-Ferdinand Brüxkes (35. Minute) und Gregor Leuchtenberg (45.). Der letzte Derbytreffer in der Geschichte der beiden Vereine war dann ausgerechnet ein Eigentor. Der Vinkrather Jan Jürgen Lenzen traf in der 86. Minute zum 1:2 für Grefrath ins eigene Netz. Kurz darauf wurde der Eigentorschütze ausgewechselt. tkl/Foto: Georg Salzburg